Aktionen für die Vielfalt

13.06.2013, Osnabrück

Piepenbrock setzte in den vergangenen Tagen Zeichen für die Vielfalt. Mit zwei Aktionen zeigte das Familienunternehmen, wie wichtig das Thema „Diversity“ ist.


Luftballons symbolisierten ethnische Vielfalt

121 Luftballons stiegen am Dienstagmorgen in den Osnabrücker Himmel. Im Rahmen des 1. Deutschen Diversity-Tages rückten damit die Mitarbeiter der Piepenbrock Unternehmensgruppe das Thema Vielfalt in den Mittelpunkt. Die Zahl der Luftballons stand symbolisch für 121 Nationen, denen die 27 000 Piepenbrock Mitarbeiter angehören. Bundesweit starteten Unternehmen und Behörden an diesem Tag vielfältige Veranstaltungen.
 
Arnulf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe, hob in seiner Rede die Vorteile einer auf Vielfalt ausgerichteten Unternehmenskultur hervor: „Mit ihren unterschiedlichen Religionen, Weltanschauungen, körperlichen Voraussetzungen und Wertesystemen tragen alle Mitarbeiter ihren individuellen Teil zum Erfolg unseres Unternehmens bei.“
 
Die Grundlage des Aktionstages bildet die Charta der Vielfalt, mit deren Unterzeichnung sich Unternehmen und Institutionen verpflichten, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Seit Anfang 2012 gehört Piepenbrock zu den Unterzeichnern des Dokuments, die sich eine offene, vielfältige Organisationskultur gegenüber den Menschen zum Ziel setzen.


Schüler mit Migrationshintergrund bei Bewerbungen unterstützt

Einen weiteren Beitrag zur Förderung der Vielfalt leistete Piepenbrock am darauffolgenden Tag: Im Zuge der Aktion Handschlag führte das Familienunternehmen ein Bewerbungstraining für Schüler mit Deutsch als Zweitsprache durch. Neun Jugendliche der berufsvorbereitenden Klasse für Migranten am Osnabrücker Berufsschulzentrum Westerberg lernten wichtige Regeln für schriftliche Bewerbungen kennen, korrigierten gemeinsam Anschreiben sowie Lebensläufe, übten Bewerbungsgespräche und entdeckten Piepenbrock von innen.
 
Ursula Wermelt, Piepenbrock Referentin Nachhaltigkeitsmanagement, betreute die Aktion gemeinsam mit dem Osnabrücker Caritas Migrationsdienst und war mit dem Ergebnis zufrieden: „Die Schüler kommen aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen und beherrschen die deutsche Sprache verschieden gut. Wir haben Ihnen aufgezeigt, worauf es bei einer Bewerbung und im Vorstellungsgespräch ankommt und mit ihnen intensiv geübt.“ Im Piepenbrock Technologiezentrum erfuhren die Jugendlichen mehr über den Beruf des Gebäudereinigers und durften selbst Reinigungstechniken anwenden.
 
Bei der von der Bürgerstiftung Osnabrück ausgerichteten Aktion Handschlag geht es darum, Unternehmen sowie soziale Einrichtungen zusammenzubringen und die Mitarbeiter in die Initiativen einzubinden. Die beteiligten Firmen tragen so aktiv zur Verbesserung der pädagogischen Möglichkeiten vor Ort bei.


<< zurück zur Übersicht
 

 


Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
Aktionen für die Vielfalt
121 Luftballons standen symbolisch für die Menschen aus 121 Nationen, die bei Piepenbrock beschäftigt sind. (Bild: Piepenbrock)
Aktionen für die Vielfalt
Schüler mit Migrationshintergrund lernten einen Tag lang Regeln für die erfolgreiche Bewerbung und trainierten Vorstellungsgespräche. (Bild: Piepenbrock)