Fast 100 Piepenbrocker liefen zum 100-Jährigen für den guten Zweck

25.10.2013, Dresden

Der Dresden Marathon hat sich zu einem festen Bestandteil des deutschen Laufkalenders entwickelt. Die 15. Ausgabe des Wettrennens durch Elbflorenz durchbrach am 20. Oktober 2013 erstmals die Marke von 9000 Läufern. Piepenbrock sponserte den Halbmarathon und steuerte das insgesamt größte Laufteam bei.

Alexander Brückner, Piepenbrock Regionalgeschäftsführer Süd-Ost, führte das knapp hundertköpfige Piepenbrock-Team an, das aus Kunden und Mitarbeitern aus der gesamten Republik bestand und in der markanten Firmenfarbe orange für hohen Wiedererkennungswert sorgte. Auch dieses Jahr setzten die Piepenbrocker ein Zeichen für sportliche Höchstleistung und soziales Engagement. Für jeden gelaufenen Piepenbrock-Kilometer spendet das Unternehmen einen Euro an das Hilfswerk Plan International Deutschland e. V. Bei optimalem Wetter erliefen die Piepenbrocker über die 10-Kilometer-, Halbmarathon- und Marathondistanz insgesamt 1747,76 Euro.

Deutschlands malerischste Marathonstrecke

Zwinger, Schloss und Semperoper waren mit ihrem historischen Ambiente wieder einmal die Highlights des Laufs. Erstmals führte die Marathonstrecke auch über die viel diskutierte Waldschlösschenbrücke. „Für mich ist es eine Stadtführung der besonderen Art“, schwärmte Brückner. „Nach dem Kampf mit dem ‚inneren Schweinehund’ waren die Glücksgefühle beim Zieleinlauf für jeden von uns überwältigend. Besonders auch, weil wir wussten, dass wir damit etwas Gutes tun.“





















<< zurück zur Übersicht
 


Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
15. Dresden Marathon 2013
Das Piepenbrock Laufteam ging auch 2013 im Zeichen des "P" an den Start. (Bild: Piepenbrock)
15. Dresden Marathon 2013
Das Osnabrücker Familienunternehmen sponserte traditionell den Halbmarathon. (Bild: Piepenbrock)
15. Dresden Marathon 2013
Neue Höchstmarke: Mehr als 9000 Läufer nahmen an der 15. Auflage des Marathons teil. (Bild: Piepenbrock)