Nachhaltigkeitstage mit großer Anziehungskraft

10.06.2015, Osnabrück

Vom 1. bis 5. Juni 2015 veranstaltete Piepenbrock zum zweiten Mal seine Nachhaltigkeitswoche. Fünf Tage lang hatten die Mitarbeiter der Osnabrücker Unternehmenszentrale die Möglichkeit, an Veranstaltungen zu ökonomischen, ökologischen und sozialen Fragestellungen teilzunehmen.


Bei der Station „Lungenfunktionstest und Handkraftmessung“ der Kaufmännischen Krankenkasse standen das Atmungsorgan sowie die Muskulatur der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Die Kraft der Hand lässt Rückschlüsse auf die Beschaffenheit des gesamten körperlichen Muskelgewebes zu. Sie hilft Ungleichgewichte festzustellen und daraus resultierenden Rückenproblemen vorzubeugen. Auch bei Masseurin Inga Wiegand stand die körperliche Gesundheit im Mittelpunkt: Während einer Hals- und Rückenmassage löste sie Verspannungen, dehnte Muskeln und trug dazu bei, Symptome wie Kopf- und Rückenschmerzen zu beheben. Wie sich jeder Einzelne in den eigenen vier Wänden nachhaltig verhalten kann, zeigte der Vortrag „Das nachhaltige Heim“. Herbert Kreke, Energieberater der Stadtwerke Osnabrück, referierte über Einsparpotenziale in der eigenen Wohnung und erläuterte, wo sich Kosten effektiv verringern lassen. Für seine Nachhaltigkeitstage hatte sich Piepenbrock zudem Besuch aus der Fußball-Bundesliga eingeladen. Anne-Kathrin Laufmann, CSR-Direktorin beim SV Werder Bremen, berichtete über die Verantwortung, der Fußballvereine gerecht werden müssen und welche Schritte den Verein zum Vorreiter auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit gemacht haben.

Umweltfreundlich von A nach B

Ein großes Thema während Piepenbrocks Nachhaltigkeitstagen war die Mobilität. In Kooperation mit dem Osnabrücker Autohaus Walkenhorst erhielten die Mitarbeiter die Möglichkeit, den Renault Twizy Probe zu fahren. Der vollelektrische PKW konnte jeweils für einen Tag ausgeliehen und ausgiebig getestet werden. Gewinnen konnten die Piepenbrocker ebenfalls eine Probewoche mit dem BMW i3. Der Kauf von Süßigkeiten im „Piepenbrock Casino“ berechtigte zur Teilnahme an der Verlosung. Der Erlös in Höhe von 168,28 Euro kam dem Spendenprojekt „Piepenbrock Clean Water“ zugute. Während eines gut besuchten Vortrags berichtete Markus Lange-Stuntebeck von den Stadtwerken Osnabrück über das Carsharing-Konzept „stadtteilauto“ sowie die Angebote „flow>k“ und „stat>k“. Dabei arbeitete er die Vorteile des Modells heraus und verwies neben den neuen Mobilitätsmöglichkeiten in Osnabrück und Umgebung auf die monetären Vorteile für die Nutzer. Wer mithilfe seiner Beinkraft zur Arbeit gekommen war, erhielt die Gelegenheit, bei der Werkstatt des Fahrradservice Schaltzentrale den Drahtesel kostenlos durchchecken und wieder instand setzen zu lassen. Mehr als 100 Piepenbrocker nahmen die vielfältigen Angebote wahr. Im kommenden Jahr werden die Nachhaltigkeitstage in ihre dritte Auflage gehen.


<< zurück zur Übersicht

Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
Nachhaltigkeitstage mit großer Anziehungskraft
Die Profis des Fahrradservice Schaltzentrale brachten die Zweiräder der Piepenbrocker auf Vordermann. (Bild: Piepenbrock)
Nachhaltigkeitstage mit großer Anziehungskraft
Im "Piepenbrock Casino" verkauften Azubis Süßigkeiten für den guten Zweck. Insgesamt kamen mehr als 168 Euro für das Projekt "Piepenbrock Clean Water" zusammen. (Bild: Piepenbrock)
Nachhaltigkeitstage mit großer Anziehungskraft
Stark frequentiert: Das Elektrofahrzeug Renault Twizy erfuhr bei den Mitarbeitern eine große Nachfrage. (Bild: Piepenbrock)