Piepenbrock beleuchtete Betreiberverantwortung

28.05.2014, Osnabrück

Eigentum verpflichtet und bedeutet große Verantwortung für Eigentümer und Betreiber. Welche Risiken und gesetzlichen Grundlagen mit dem kontroversen Thema Betreiberverantwortung verbunden sind, wurde am 21. Mai 2014 beim „Piepenbrock Facility Management Forum“ beleuchtet. Noch immer bestehen Grauzonen an den Schnittstellen zwischen Auftraggeber und Dienstleister, die beleuchtet werden müssen. Wie groß der Bedarf an neuen Impulsen und der Wunsch nach Festigung der schon vorhandenen Kenntnisse sind, zeigte die Vielzahl an Diskussionen und Gesprächen im Service Center der Piepenbrock Unternehmensgruppe. Die Fachreferenten bewiesen großes Know-how und warteten mit diversen Beispielen aus der Praxis auf.

Das Piepenbrock Facility Management Forum stieß bei Mitarbeitern aus allen Unternehmensbereichen auf reges Interesse und führte zu einem lebhaften Austausch über das zentrale Thema Betreiberverantwortung. „Wir haben weit mehr Zusagen für diese Veranstaltung erhalten, als wir zu Beginn dachten“, sagte Mahmut Tümkaya, Geschäftsleiter Facility Management und Initiator des Forums. Beim Facility Management Forum wurden zentrale Fragen zur Betreiberverantwortung von den Referenten beantwortet und mit Beispielen aus der Praxis anschaulich erklärt. Die Betreiberverantwortung unterliegt grundrechtlicher Unschärfe und das Forum „soll Verständnis für dieses Thema schaffen, damit jeder Mitarbeiter zielgerichtet und rechtssicher agieren kann“, so Tümkaya in seiner Begrüßungsrede.

Die Grundlagen der Betreiberverantwortung

Paul Stadlöder, Geschäftsführer der Facility Management Consulting GmbH, gab zu Beginn seines Vortrages Auskunft über die aktuelle Ist-Situation. Ausschreibungen würden überregional und mit überdimensionalen Leistungspaketen vergeben. Das beherrschende Kriterium sei der Preis – die Schere zwischen dem, was getan werden müsse, und dem, was vergütet werde, ginge immer weiter auseinander. Dabei sei es auf der anderen Seite wichtig, dass die Betreiberverantwortung zu 100 Prozent erfüllt sei: „Betreiberverantwortung ist eine Pflicht, an der man nicht vorbeikommt und die keine halben Sachen verzeiht“, sagte Stadlöder. In seinem Vortrag machte er deutlich, dass zwar der Eigentümer die Verantwortung für seine Immobilie trage, der Dienstleister jedoch die Kompetenzen und das Fachwissen bereitstellen müsse. Er müsse alle Aufgaben, die bei der Betreuung einer Immobilie anfielen, verantwortlich planen, dokumentieren, verfolgen und archivieren.

Anschauliche Beispiele aus der Praxis

Am Beispiel der VDI-Richtlinien 6022 sowie 6023 brachten Stefan Stegmaier und Dr. Hans Ulrich Dahme von der SGS GmbH (Institut Fresenius) den Zuhörern die hygienischen Aspekte in der Gebäudebewirtschaftung näher. Fotos aus der Praxis verdeutlichten in Dahmes Vortrag, dass die raumlufttechnischen Anlagen, wie auch die Trinkwasserinstallationen immer in einem tadellosen Zustand sein sollten. „Die Ursachen für eine mikrobiologische Kontamination des Trinkwassersystems können unter anderem im schlechten Belegungsmanagement liegen. Hinterfragen Sie kritisch und bauen Sie im Zweifel Trinkwasserentnahmestellen zurück, die nicht regelmäßig genutzt werden“, so Dahmes eindringlicher Rat an die Zuhörer. Den Abschluss bildeten Carsten Sahlmann und Sebastian Warnsmann von der Kone GmbH. Die Experten für Aufzüge und Rolltreppen präsentierten Wartungslösungen, wie sie auch im Hause Kone zur Anwendung kommen, und zeigten, dass Modernisierung ebenso ein wichtiger Faktor ist, um der Betreiberverantwortung gerecht zu werden.

 

Am Ende waren sich alle Referenten einig, dass das Facility Management Forum als voller Erfolg zu verbuchen sei. Die rege Beteiligung zeigte den hohen Stellenwert des Themas. „Es bleibt die Pflicht, den aufgezeigten Weg umzusetzen und einen Standard in der Branche zu schaffen“, resümierte Stadlöder.



<< zurück zur Übersicht

Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
Piepenbrock beleuchtete Betreiberverantwortung
Das Facility Management Forum stieß auf großes Interesse. (Bild: Piepenbrock)
Piepenbrock beleuchtete Betreiberverantwortung
Mahmut Tümkaya begrüßte die Gäste und die Fachreferenten. (Bild: Piepenbrock)
Piepenbrock beleuchtete Betreiberverantwortung
Paul Stadlöder informierte über Grundlagen der Betreiberverantwortung. (Bild: Piepenbrock)
Piepenbrock beleuchtete Betreiberverantwortung
Dr. Hans Ulrich Dahme stellte die Hygienerichtlinien nach VDI 6022 und 6023 vor. (Bild: Piepenbrock)
Piepenbrock beleuchtete Betreiberverantwortung
Sebastian Warnsmann und Carsten Sahlmann (v. l.) sprachen über Wartungslösungen aus Sicht des Betreibers. (Bild: Piepenbrock)