Piepenbrock-StudyUp-Award erstmals verliehen

04.12.2015, Osnabrück

Am Donnerstag wurde erstmals der Gewinner des Piepenbrock-StudyUp-Awards geehrt. Torben Habighorst durfte sich über die Auszeichnung seiner Bachelorarbeit und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen.
 
 
Der Piepenbrock-StudyUp-Award wurde im April 2015 ins Leben gerufen, um herausragende Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten von Studenten der Hochschule Osnabrück auszuzeichnen, die sich mit Fragestellungen der Nachhaltigkeit befassen. Nun wurde er zum ersten Mal verliehen. Der strahlende Gewinner heißt Torben Habighorst. Der Bachelor-Absolvent im Fachbereich Verfahrenstechnik überzeugte die Jury mit seiner Ausarbeitung, die den Titel „Optimierung der Filtrierbarkeit von separierten Gärresten durch mechanische und biologische Vorbehandlung“ trägt. Hintergrund der Arbeit war ein Forschungsprojekt, bei dem es um die energieeffiziente Rückgewinnung von Nährstoffen aus den Gärresten von Biogasanlagen ging. Der 28-Jährige beschäftigte sich dabei mit der Aufgabe, den Energiebedarf des speziellen Verfahrensschrittes der Ultrafiltrationsstufe zu reduzieren. Für diese Aufgabe experimentierte er mit verschiedenen Methoden, um Gärreste vorzubehandeln. „Wir haben für die Premiere unseres StudyUp-Awards einen würdigen Sieger gefunden. Das Themenfeld Ressourceneinsparung und der schonende Umgang mit natürlichen Rohstoffen wird in den kommenden Jahren seine ohnehin schon große Bedeutung weiter steigern“, war sich Timo Brümmer, Leiter Marketing und Kommunikation bei Piepenbrock während Preisverleihung sicher. Der Gebäudedienstleister wird den mit 500 Euro dotierten Award fünf Jahre lang an Studenten der Hochschule vergeben. „Als Osnabrücker Unternehmen ist uns eine lebendige Partnerschaft mit der Hochschule Osnabrück wichtig. Dabei wollen wir helfen junge Talente zu fördern und weiterzuentwickeln – einen Beitrag dazu leistet unser StudyUp-Award“, unterstrich Brümmer die Bedeutung der Partnerschaft.





Logo
Piepenbrock-StudyUp-Award erstmals verliehen
Torben Habighorst (2. v. r.) durfte den erstmals verliehenen Piepenbrock-StudyUp-Award entgegennehmen. (Bild: Hochschule Osnabrück)