Anerkennung für Engagement in Laos

01.09.2011, Osnabrück/Berlin

Piepenbrock für Deutschen Engagementpreis 2011 nominiert

Wie das Projektbüro Deutscher Engagementpreis mitteilte, ist die Piepenbrock Unternehmensgruppe für den Deutschen Engagementpreis nominiert worden. Piepenbrock wurde aufgrund der Übernahme von 63 Kinderpatenschaften in Laos vorgeschlagen. Der Deutsche Engagementpreis ehrt freiwillig engagierte Organisationen, Unternehmen und Personen. Die Auszeichnung wird vom Bündnis für Gemeinnützigkeit verliehen, einem Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern. Förderer des Preises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Zukunftsfonds der Generali Deutschland Holding AG.
 
Der Engagementpreis wird in den Kategorien „Gemeinnütziger Dritter Sektor“, „Einzelperson“, „Wirtschaft“, „Politik & Verwaltung“ sowie der diesjährigen Schwerpunktkategorie „Engagement von Älteren“ vergeben. Piepenbrock ist in der Rubrik Wirtschaft nominiert. Während eine Experten-Jury die Preisträger der einzelnen Kategorien bestimmt, können sich auch die Bürger selbst an der Auswahl der Sieger beteiligen: Sie wählen im Herbst den Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreises mittels Online-Voting-Verfahren auf der Website www.deutscher-engagementpreis.de aus einer Vorauswahl von ca. 20 Projekten.
Piepenbrocks Einsatz in Laos erfährt durch die Nominierung eine besondere Anerkennung. Sie ist nicht nur ein positives Zeichen dafür, dass soziales Engagement tatsächlich die Lebensbedingungen von Hilfsbedürftigen vor Ort zum Positiven ändern kann, sondern dass es auch wahrgenommen und gewürdigt wird. Arnulf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe: „Wir freuen uns sehr über die Nominierung für den Deutschen Engagementpreis. Diese dient uns als große Motivation, auch weiterhin fördernd aktiv zu sein.“
 
Hilfe für Pak Tha
Seit dem 1. Dezember 2010 übernimmt Piepenbrock 63 Kinderpatenschaften in Pak Tha/Laos, einer der ärmsten Regionen in Südostasien. Kinder sind besonders verletzlich, benötigen Schutz und ein Umfeld, in dem sie sich gesund entwickeln und frei entfalten können. Aus diesem Grund hat sich Piepenbrock für eine langfristige Zusammenarbeit mit dem anerkannten Kinderhilfswerk Plan International Deutschland e.V. entschieden.
Jede der weit in Deutschland und Österreich verbreiteten Piepenbrock Niederlassungen sowie die vier Piepenbrock Industrieunternehmen übernehmen jeweils eine Kinderpatenschaft. Piepenbrocks Ziel ist es, die Lebensumstände der Kinder, ihrer Familien und Dörfer nachhaltig zu verbessern. Dabei leistet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem renommierten Hilfswerk Plan International e.V. und den Betroffenen vor Ort Hilfe zur Selbsthilfe, setzt also stets auf die aktive Teilhabe aller Gemeindemitglieder an den Projekten.
Piepenbrocks soziales Engagement in Laos bietet neben der wirtschaftlichen Hilfe die Möglichkeit, eine Verbindung zwischen verschiedenen Kulturen zu schaffen. Die Piepenbrock Niederlassungen werden durch das Plan Länderbüro in Laos regelmäßig über die Fortschritte der 63 Patenkinder informiert. So erhalten Sie ein detailliertes Bild über deren Situation. Durch Briefe und Fotos pflegen und vertiefen wir die Partnerschaft mit unseren Patenkindern. So nehmen die Paten am Lebensweg der Patenkinder aktiv teil und erfahren mehr über das Leben der Menschen vor Ort und ihre Kultur.

Quelle: Plan


<< zurück zur Übersicht
 
Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
Deutscher Engagementpreis
Piepenbrock und Plan International unterstützen Kinder in Laos.