Baumpflanzaktion in der Stadt Werne – Nachhaltiger Servicepartner der Stadt Werne

27.04.2010, Osnabrück

Mit der symbolischen Pflanzung eines Walnussbaumes auf dem Schulhof der Kardinal-von-Galen-Schule in Werne haben Lothar Christ, Bürgermeister der Stadt Werne, und Thorsten Seewöster, Geschäftsführer der Piepenbrock Dienstleistungsgruppe, ihre Absicht zur nachhaltigen Zusammenarbeit unterstrichen. Piepenbrock ist seit dem 1. April 2010 für die Gebäudereinigung der Stadt Werne zuständig und reinigt pro Jahr 3,9 Millionen Quadratmeter. Der Servicevertrag läuft bis zum 31. Dezember 2014. „Wir wünschen uns, dass unsere Partnerschaft im Interesse und zum Wohle der Stadt Werne und ihrer Bürgerinnen und Bürger wächst und gedeiht“, so Bürgermeister Lothar Christ: „Piepenbrock trägt als Servicepartner des KbW Kommunalbetrieb Werne mit innovativen Dienstleistungskonzepten und dem Unternehmenskonzept „Piepenbrock Goes Green“ aktiv und konkret zum Umweltschutz bei.“


Servicepartner im Ruhrgebiet

„Als inhabergeführtes Familienunternehmen und führender Anbieter infrastruktureller und technischer Dienstleistungen verpflichtet sich Piepenbrock unter dem Motto „Piepenbrock Goes Green“ seinen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten“, erklärt Thorsten Seewöster, der in Piepenbrock den Servicepartner im Ruhrgebiet sieht: „Unsere Vision: Die CO2-neutrale Dienstleistung.“ So wird unter dem Motto „Piepenbrock Goes Green“ der CO2-Ausstoß und der Energieverbrauch der Fahrzeugflotte mit über 1.000 Fahrzeugen kontinuierlich optimiert. Auch die Digitalisierung und zentrale Archivierung von Dokumenten trägt zur Schonung der Ressourcen bei. Das Motto „Piepenbrock Goes Green“ wird gelebt. Das zeigt sich ebenfalls in dem innovativen „Piepenbrock Online Learning“. Diese Form der Weiterbildung trägt dazu bei, Anfahrtswege für Schulungszwecke zu minimieren, indem die Inhalte deutschlandweit über eine Internetverbindung vermittelt werden.


Umweltschutz und CO2-Reduktion

„Mit unserer innovativen und nachhaltigen Partneraktion „Wachstum“ geben wir unseren Kunden die konkrete Möglichkeit, ihren Beitrag zum aktiven Umweltschutz und zur CO2-Reduktion zu leisten“, konkretisiert Thorsten Seewöster. So fördert der KbW Kommunalbetrieb Werne durch die Zusammenarbeit mit Piepenbrock die Pflanzung von 54 Bäumen im brandenburgischen Naturpark Stechlin im Ruppiner Land, wo das Unternehmen auf über 2.200 ha den firmeneigenen Forst Rheinshagen unterhält und jedes Jahr über 35.000 Bäume pflanzt. „An das gemeinsame Engagement für die Umwelt soll der heute auf dem Schulhof der Kardinal-von-Galen-Schule in Werne gepflanzte Baum erinnern“, freut sich Bürgermeister Lothar Christ, der von Thorsten Seewöster eine Urkunde für die Förderung der 54 Bäume im Naturpark Stechlin durch die Stadt Werne entgegennahm.

<< zurück zur Übersicht

Quelle: www.piepenbrock.de

Downloads

Hier können Sie sich die Presseartikel vom:

1. Westfälischen Anzeiger www.wa.de
2. Werne am Sonntag
 www.werne-am-sonntag.de
3. Ruhrnachrichten
www.ruhrnachrichten.de
4. Sonntags Kurier www.sonntagskurier.de

anschauen:





Logo
Westfälischer Anzeiger
Zusammenarbeit schlägt Wurzeln
www.wa.de