Der Deutsche Schutz- und Wachdienst (DSW) ist ausführender Dienstleister im Feldtest Körperscanner am Flughafen Hamburg

27.09.2010, Hamburg/Osnabrück

(Hamburg, Osnabrück) Am 27. September 2010 startete am Flughafen Hamburg die Testphase von Körperscannern im Bereich der Fluggastkontrolle an deutschen Flughäfen. Der Deutsche Schutz- und Wachdienst (DSW) begleitet dabei als erster ausführender Dienstleister am Flughafen Hamburg die Fluggastkontrollen mit der innovativen Technologie.

Mit den Anschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington ist die Bedrohung des Luftverkehrs in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Zur weiteren Steigerung der Sicherheit werden laufend innovative Kontrolltechniken entwickelt und von der Bundespolizei im Auftrag des Bundesministeriums des Innern (BMI) geprüft und gestestet. Daraus resultiert die sechsmonatige Testphase des sogenannten Körperscanners als technisches Hilfsmittel in der Fluggastkontrolle. Das BMI und die Bundespolizei erhoffen sich aus dem Feldversuch in realer Umgebung eines Flughafens wichtige Erkenntnisse.

Der DSW, ein 100 prozentiges Tochterunternehmen der Piepenbrock Unternehmensgruppe aus Osnabrück, erbringt seit dem 1. April 2010 im Auftrag des BMI am Flughafen Hamburg die Fluggastkontrollen gemäß § 5 LuftSiG und ist somit der erste Dienstleister in Deutschland, der die Bedienung von Körperscannern auf einem Flughafen im Auftrag der Bundespolizei vornimmt. „Die neue Kontrolltechnologie stellt zusätzliche Anforderungen an uns als Dienstleister und an unsere Servicequalität“, erklärt André Manecke, Geschäftsführer des DSW. „Vor Ort werden die Passagiere auch durch die Mitarbeiter des DSW über die neue Technik informiert“ ergänzt er.

Für die Qualifikationsmaßnahmen des Personals im Bezug auf den Einsatz der neuen Technologie wurde eng mit dem Bundespolizeipräsidium zusammen gearbeitet. Bereits bei den ersten Schulungen waren dabei auch die Spezialisten der Piepenbrock Fortbildung eingebunden. Die direkt mit der Ausführung der Kontrollen mittels des Körperscsanners betrauten Luftsicherheitsassistenten/-innen des DSW wurden dabei mit den Vorgaben des Bundesministeriums des Innern vertraut gemacht. „Wir freuen uns, dass der DSW diesen spannenden Feldtest begleiten darf“, erklärt Olaf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe. „Der DSW war der erste private Dienstleister, der die hoheitlichen Fluggastkontrollen an deutschen Flughäfen im Jahr 1974 übernommen hat. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen und angesichts der hohen Sicherheitserfordernisse im nationalen und internationalen Luftverkehr gewährleistet der DSW die bestmögliche Qualität in der Fluggastkontrolle“, unterstreicht er.

<< zurück zur Übersicht

 

Quelle: www.piepenbrock.de

Logo