Nachhaltigkeit Marke Piepenbrock

16.02.2011, Osnabrück

Mit ihrer neuen Nachhaltigkeitsbroschüre definiert die Piepenbrock Unternehmensgruppe ihr Verständnis von Nachhaltigkeit und formuliert Ziele und Maßnahmen in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales. Zur Mitte dieses Jahres geht Piepenbrock noch einen Schritt weiter und wird seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen, der die nachhaltigen Unternehmensbemühungen weiter konkretisiert.

Das inhabergeführte Unternehmen, das nun in der vierten Generation von der Familie Piepenbrock geführt wird, stellt sich den großen Heraus­forderungen des 21. Jahrhunderts: dem Kli­mawandel, der absehbaren Verknappung der natürlichen Ressourcen, der fortschreitenden Internationalisierung der Wirtschaft und dem demografischen Wandel mit einer alternden Gesellschaft. Angesichts dieser Entwicklungen nimmt die Bedeutung nachhaltigen Handelns in allen Lebensbereichen dramatisch zu. „Wir übernehmen Verantwortung und berücksichtigen öko­nomische, ökologische und soziale Ziele gleich­wertig. Unserer Meinung nach lassen sich nur so die Bedürfnisse unserer Kunden und Mitarbeiter befriedigen, die soziale Ausgewogenheit unserer Gesellschaft erhalten und vor allem die Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen sichern“, ist sich Arnulf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe, sicher.

Gerade in den vergangenen Jahren hat sich Piepenbrock zunehmend in Richtung Nachhaltigkeit entwickelt. Mit den Projekten „Piepenbrock Goes Green“ und den Patenschaften, die in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Plan International e.V. in Laos übernommen werden, zeigt sich das nachhaltige Engagement des Unternehmens. Auch intern werden alle Prozesse sukzessive auf Ihre Nachhaltigkeit hin geprüft und optimiert. Beispiele hierfür sind die Umstrukturierung des Abfallmanagements, bei dem die Recycling-Quote auf 92 Prozent erhöht wurde, das Online-Learning, das die Kosten für die Anfahrt zu Fortbildungsmaßnahmen minimiert und die Konzentration auf digitale Kommunikation, die den Papierverbrauch um 170.000 Kopien pro Monat verringert. „Als Familienunternehmen liegen uns seit Jahrzehnten soziales, sportliches und ökologisches Engagement am Herzen. Wir reagieren mit unserer nachhaltigen Ausrichtung auch auf die Interessen unserer Stakeholder, die zunehmend ihre Forderung nach nachhaltigem Wirtschaften an uns herantragen“, freut sich Olaf Piepenbrock auf die weitere gute Entwicklung auf diesem Gebiet. „Wir planen schon weiter: Im Laufe des Jahres werden wir auch das erste Fahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb in Betrieb nehmen. Und mit dem Nachhaltigkeitsbericht, den wir im Rahmen der Leitmesse für Verpackungstechnik, der interpack 2011, in Düsseldorf vorstellen werden, sind wir der Vorreiter in der gesamten Branche.“

<< zurück zur Übersicht
 
Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
Nachhaltigkeitsflyer
Hier können Sie unseren Nachhaltigkeitsflyer downloaden.