Europäische Lärche für Joschka Fischer

07.03.2012, Osnabrück

Joschka Fischer erhält einen Baum von der Piepenbrock Unternehmensgruppe. Auf der „Facility Management 2012“ in Frankfurt überreichte ihm Arnulf Piepenbrock eine Urkunde über die Pflanzung einer „Europäischen Lärche“. Fischer zeigte sich erfreut darüber, dass Piepenbrock für ihn den Baum des Jahres im firmeneigenen Forst in der Nähe von Berlin setzt. Arnulf Piepenbrock erläuterte Fischer den Hintergrund: „Ein Mann muss in seinem Leben einen Baum pflanzen. Wir übernehmen das gerne für Sie.“ Gleichzeitig lud er den ehemaligen Außenminister ein, seinen Baum in Rheinshagen nach der Pflanzung zu besuchen. Als Bestandteil seines Nachhaltigkeitskonzepts setzt Piepenbrock Bäume für jeden Neuauftrag. „Damit zeigen wir gemeinsam mit unseren Kunden, dass wir uns unserer Verantwortung der Umwelt gegenüber bewusst sind“, erklärte Arnulf Piepenbrock. „Außerdem ist jeder Baum auch ein Blick in die Zukunft, ein Zeichen für eine langfristige Partnerschaft.“
 
Fischer hielt sich auf der Messe in Frankfurt auf, um einen Vortrag über die Herausforderungen einer bevorstehenden Energiewende zu halten. Im Vorfeld seiner Rede hatte er verschiedene Ausstellerstände auf der „Allee der Möglichmacher“ besucht. Dort stellen jährlich die Facility-Management-Branchengrößen ihre Dienstleistungen vor. In seinem Vortrag rief er die kleinen und mittleren Unternehmen dazu auf, kreative Lösungen für bevorstehende Energieprobleme zu erarbeiten. Nur so könnten sie sich langfristig in Europa behaupten und Deutschland als Referenzmarkt für nachhaltige Energielösungen etablieren. Zur Griechenland-Problematik befragt sagte er: „Die Politik sollte  Entscheidungen schneller treffen und mehr ‚Möglichmacher‘ sein“. Die Messe läuft noch bis zum 8. März in Halle 11 der Messe Frankfurt.

Über „Die Möglichmacher“
„FM – Die Möglichmacher“ ist eine Initiative von zwölf führenden Anbietern von Facility Management (FM), getragen von der GEFMA – Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken und es als attraktives, anspruchsvolles Arbeitsumfeld bekannt zu machen. Der Markt für Facility Management in Deutschland wird auf 50 bis 55 Milliarden Euro beziffert. Davon werden etwa 60 Prozent durch externe Dienstleister erwirtschaftet. Die zwölf beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 112.000 Mitarbeiter und haben am deutschen Markt einen Umsatz von ca. 5,8 Milliarden Euro.

Über Piepenbrock
Die Piepenbrock Unternehmensgruppe ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der vierten Generation. Piepenbrock entlastet seine Kunden durch ein breites Dienstleistungsspektrum, beispielsweise in den Bereichen Facility Management, Gebäudereinigung, Sicherheit und Instandhaltung. Im Maschinenbau ist Piepenbrock mit seinen Verpackungsmaschinen erfolgreich. Darüber hinaus ist das Unternehmen für seine Chemieprodukte bekannt. Mit rund 800 Standorten und 70 Niederlassungen sowie knapp 27.000 Mitarbeitern ist Piepenbrock ein zuverlässiger Partner.
 
Wir übernehmen Verantwortung – auch für die Umwelt. Unter dem Dach von "Piepenbrock Goes Green" schont Piepenbrock mit seinen Kunden Ressourcen und reduziert den CO2-Ausstoß nachhaltig. Seit diesem Jahr setzt Piepenbrock das erste Brennstoffzellenfahrzeug in seiner Flotte ein und erzeugt dabei 0,00g CO2-Emissionen. Mit 63 Patenschaften leisten die Niederlassungen und Tochterunternehmen der Piepenbrock Unternehmensgruppe in Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk Plan International e.V. langfristig Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder in Laos. Mit diesem Engagement sollen die Lebensbedingungen in einem der ärmsten Landstriche der Welt nachhaltig verbessert werden.


<< zurück zur Übersicht
 
Quelle: www.piepenbrock.de

Logo
Arnulf Piepenbrock überreicht Joschka Fischer eine Urkunde über die Pflanzung einer Europäischen Lärche.