Hastamat und LoeschPack für technische Innovationen ausgezeichnet

Osnabrück, 02.10.2015

(Nürnberg/Lahnau/Altendorf, 30.09.2015) Über gleich zwei Preise beim Deutschen Verpackungspreis 2015 freute sich die Piepenbrock Unternehmensgruppe. Das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) zeichnete ihre beiden Tochterunternehmen Hastamat und LoeschPack für deren innovativen Verpackungslösungen aus. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie wurden am Vorabend der FachPack vor rund 270 geladenen Gästen die innovativsten Entwicklungen rund um die Verpackung 2015 prämiert.
 
„Der Deutsche Verpackungspreis wird seinem Ruf als Leistungsschau erneut gerecht“, unterstrich Burkhard Lingenberg, Vorstandsmitglied des DVI während der Verleihung. „Fast 200 Einreichungen aus den unterschiedlichsten Branchen und Einsatzbereichen und eine hohe Leistungsdichte haben die Arbeit unserer Juroren spannend und gleichzeitig anspruchsvoll gemacht.“ Das unabhängige Preisgericht prämierte Kreativität, Erfindergeist und technisches Know-how, mit dem die Verpackungswirtschaft Akzente setzt. Sieger in der Kategorie Verpackungsmaschinen „Technik und Technologie“ sind im Jahr 2015 die Schwesterunternehmen Hastamat aus Lahnau und LoeschPack aus Altendorf. Olaf Piepenbrock, geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe aus Osnabrück, nahm die Preise persönlich stellvertretend für die Innovationsteams entgegen. „Die Auszeichnungen mit dem Deutschen Verpackungspreis 2015 machen mich stolz und bestätigen die Innovationskraft unserer Tochterunternehmen Hastamat und LoeschPack“, freute er sich. „Auch in Zukunft bieten wir unseren Kunden mit unseren flexiblen Verpackungsmaschinen und -systemen weltweit technische Lösungen auf höchstem Effizienz- und Qualitätsniveau.  Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern von Hastamat und LoeschPack, die mit ihrem Einsatz diese Auszeichnungen erst möglich gemacht haben.“
 

Vertical Multilane Wrapper von Hastamat

Überzeugen konnte Hastamat mit dem Vertical Multilane Wrapper (VMW). Die Neuentwicklung ist eine Kombination aus Gruppiereinrichtung für stückige Güter und einem Wrappingverfahren in – erstmals – vertikaler Ausführung. Zu den Vorteilen des VMW gehören nach Einschätzung des Deutschen Verpackungsinstituts eine geringere Stellfläche, eine konsequent modulare Bauweise und flexible, skalierbare Ausführungen von bis zu sechs parallelen Bahnen. Sie verpackt bis zu 3 000 Produkte pro Minute und erzielt Einsparungen von bis zu 22 Prozent hinsichtlich des Packmaterials. Das System ist beliebig erweiterbar, sodass bis zu 12 000 Produkte pro Minute umhüllt werden können. Zusätzlich können Sandwichprodukte ungekühlt verpackt werden.
 

Kartonverpackung und Folieneinschlag durch LRM-DUO

Eine Auszeichnung nahm auch die technisch innovative Verpackungsmaschine LRM-DUO von LoeschPack mit zurück nach Altendorf. Die Jury lobte besonders, dass sie zwei bisher in getrennten Maschinen realisierte Verpackungsstufen kombiniert: Kartonverpackung und Folieneinschlag. Diese Zusammenstellung führt nach Würdigung der Experten zu einer geringeren Stellfläche und besserer Bedienbarkeit kombiniert mit hoher Modularität und Flexibilität.

 

Über Hastamat Verpackungstechnik

Hastamat ist ein international führender Hersteller von Verpackungsmaschinen und -anlagen mit Sitz in Lahnau bei Wetzlar. Das Tochterunternehmen der Piepenbrock Unternehmensgruppe bündelt in seinen Produktlinien innovative technische Lösungen und wird höchsten Ansprüchen gerecht. Moderne und rationelle Fertigungsmethoden sowie ein umfassendes Qualitätsmanagement gründen das Fundament für technisch ausgereifte und wirtschaftlich hochwertige Maschinen. Dabei bietet Hastamat komplette Verpackungslinien aus einer Hand – von der Projektierung bis zur Installation vor Ort. Das Produktportfolio des Unternehmens ist breit gefächert und umfasst neben Kombinationswaagen auch Anlagen zum Ausrichten, Ordnen, Zählen und Wiegen von Food- und Non-Food-Produkten. Weiterhin beinhaltet das Leistungsportfolio von Hastamat vertikale und horizontale Schlauchbeutelmaschinen sowie ein breites Spektrum von maßgefertigten Sonderlösungen.
 
Mehr zu Hastamat Verpackungstechnik finden Sie unter
http://www.hastamat.de

 

Über Loesch Verpackungstechnik

Die Loesch Verpackungstechnik GmbH ist ein international agierender Hersteller von Verpackungsmaschinen und -anlagen mit Hauptsitz im oberfränkischen Altendorf. Das Tochterunternehmen der Piepenbrock Unternehmensgruppe bietet integrierte Lösungen für kundenspezifische Verpackungssysteme. Dabei bildet LoeschPack das gesamte Spektrum von halbautomatischen oder einfachen automatischen Einstiegslösungen, bis zu mehrstufigen, komplexen Systemlösungen ab. Das Produktportfolio umfasst Verpackungsmaschinen für den Food- und Non-Food-Sektor. LoeschPack hat sich insbesondere auf das Verpacken von Kaugummi-, Schokoladen- und Dauerbackwaren spezialisiert. Mit modernsten Fertigungsmethoden sowie einem umfassenden Qualitätsmanagement gründet LoeschPack das Fundament für ausgereifte, technisch und wirtschaftlich hochwertige Maschinen und Anlagen.
 
Mehr über LoeschPack erfahren Sie unter:
http://www.loeschpack.com/


<< zurück zur Übersicht


Quelle: www.piepenbrock.de

Pressemitteilung zum Downloaden (PDF)


Pressemitteilung zum Downloaden (DOC)


Logo
Hastamat und Loeschpack für technische Innovationen ausgezeichnet
Piepenbrocks Tochterunternehmen Loeschpack und Hastamat sind unter den Siegern des „Deutschen Verpackungspreises 2015“. (Bild: dvi)
Hastamat und Loeschpack für technische Innovationen ausgezeichnet
Olaf Piepenbrock (2. v. r.) und Andreas Behrens (2. v. l.) von LoeschPack nahmen den Preis stellvertretend für die Innovationsteams entgegen. (Bild: dvi)
Hastamat und Loeschpack für technische Innovationen ausgezeichnet
Olaf Piepenbrock (2. v. l.) und Detlef Volmer (2. v. r.) von Hastamat nahmen den Preis stellvertretend für die Innovationsteams entgegen. (Bild: dvi)
Hastamat und Loeschpack für technische Innovationen ausgezeichnet
Der Deutsche Verpackungspreis wurde am Vorabend der Fachpack vor 270 geladenen Gästen in Nürnberg vergeben. (Bild: dvi)