Instandhaltung – Maschinenüberholung statt Neukauf

10.09.2009, Osnabrück

In vielen Bereichen der Industrie gilt gerade in Zeiten der schwierigeren Auftragslage das Motto „Kosten sparen, wo es geht“ und „Investitionen gezielt betreiben“. Bei vielen Maschinen die mittlerweile seit Jahren in der Produktion eingesetzt werden stellen sich Verschleiße ein, die durch die permanente Beanspruchung normal sind. Dabei verliert man irgendwann die notwenige Präzision der produzierten Teile und muss dieser mangelnden Qualität sofort entgegenwirken.

Dies gilt insbesondere auch im Maschinenbau. Hier stehen die Entscheider immer wieder vor der Frage, ob ein Neukauf oder eine Überholung der Maschinen vorzuziehen ist. Der Neukauf einer Maschine stellt eine wirkliche Investition dar, die oftmals in den sechsstelligen Bereich geht. Weiterhin muss man auf dem Markt auch die Maschine finden, die optimal zu den Produkten, die darauf gefertigt werden sollen, passt. Der oder die Mitarbeiter müssen auf einer neuen Maschine eine Schulung erhalten, damit sie die Maschine auch sicher bedienen können. Außerdem hat sich über die Jahre meistens auch ein Ersatzteillager mit Bevorratung von Verschleiß- und Austauschteilen angesammelt, welches sich bei einem Neukauf dann als nicht mehr verwendbar herausstellt. All dies führt zu weiteren Ausgaben die neben der eigentlichen Investition bei einem Neukauf zusätzlich getätigt werden müssen.

Wenn die Grundsubstanz der Maschine stimmt ist die Überholung eine echte Alternative

Aus diesen Gründen stellt eine Überholung einer Maschine eine attraktive Alternative dar. Zumal dann, wenn sich die Grundsubstanz der Maschine als durchaus solide bezeichnen lässt. In diesen Fällen ist Piepenbrock Instandhaltung ein zuverlässiger Partner, der dem Kunden die Alternative zur Überholung anbieten kann. Unsere Experten aus diesem Bereich stellen den Zustand der Maschine fest und können dem Kunden ein Angebot unterbreiten. Dabei werden die notwendigen Arbeiten an den Baugruppen kategorisiert in zwingend, dringend oder möglich und entsprechend preislich beziffert. Jetzt entscheidet der Kunde welche Arbeiten er beauftragen will. Wir besprechen mit dem Kunden die durchzuführenden Arbeiten und geben ihm Ratschläge, die ihn in seiner Entscheidungsfindung unterstützen.

Je nach Maschinengröße und dem notwendigen Aufwand wird die Maschine beim Kunden oder in unserer Werkstatt überholt und nach Beendigung der Überholung gemeinsam wieder in Betrieb genommen. Alles in allem ist eine solche Überholung in vielen Fällen der richtige Weg. Zumal die etwas älteren Maschinen oftmals in ihrer Substanz wesentlich solider gebaut worden sind als dies heute der Fall ist.

Stellen wir bei der ersten Besichtigung der Maschine fest, dass aufgrund der Dimensionen ein starker und zuverlässiger Partner für die Umsetzung notwendig wird, haben wir durch die guten partnerschaftlichen Beziehungen die Möglichkeit diese Spezialisten mit in den Prozess zu integrieren. Damit hat der Kunde von Beginn an einen Ansprechpartner für den gesamten Überholungsprozess. Von der Übernahme über Transport, Demontage, Überarbeitung und Neuerstellung, Remontage, Probelauf, Rücktransport und schließlich der Übernahme durch den Kunden in den Regelbetrieb wird der Prozess durch die Piepenbrock Instandhaltung mit begleitet. Zusätzlich stehen wir bei weiteren Reparaturmaßnahmen als kompetenter Partner für unseren Kunden jederzeit zur Verfügung.

Es gilt das Motto: „One face to the customer!!“

Ein Paradebeispiel hierfür ist die Überholung einer Holmdrehmaschine der Firma Andritz aus Köln. Durch den permanenten Gebrauch der Maschine waren Lagerschalen und Lagerbuchsen verschlissen und mussten dementsprechend überholt und teilweise ausgetauscht werden. Außerdem entsprach die Elektronik nicht mehr dem heutigen Standard bzw. war ebenfalls in einem mittlerweile überholungswürdigen Zustand.

Piepenbrock Instandhaltung in Remscheid hat sich diesem Thema auf Kundenanfrage angenommen und eine Aufstellung der zu überholenden Baugruppen gemacht. Nachdem der Ist-Zustand der Maschine ermittelt worden war, wurden die nötigen Maßnahmen in enger Absprache mit dem Kunden vereinbart und preislich beziffert. In regelmäßigen Abständen wurde der Kunde über die Fortschritte unterrichtet und die Maschine wieder in einen guten zustand gebracht. Dabei waren die Einhaltung der Kosten, sowie die termingerechte Fertigstellung der Überholungsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter eine Selbstverständlichkeit und die Maschine konnte beim Kunden wieder aufgestellt und in Betrieb genommen werden.

„Hier hat Herr Jeck mit seiner Mannschaft eine besonders gute Arbeit geleistet und den Kunden wirklich zufrieden gestellt“, betont Herr Graedtke als verantwortlicher Fachvertrieb vor Ort.

<< zurück zur Übersicht


Quelle: www.piepenbrock.de

Logo