Auf dem Bobby-Car zur Spendenübergabe

Dresden/Osnabrück, 24.10.2016

Piepenbrocker erliefen 2076,82 Euro für Dresdens Kitas

Der Gebäudedienstleister Piepenbrock fungierte in diesem Jahr nicht nur als Titelsponsor des 18. Dresden-Marathons, sondern unterstützte auch die städtischen Kindertagesstätten Dresdens mit einer Spende. Die offizielle Übergabe eines Schecks und eines symbolischen Bobby-Cars erfolgte am Vorabend des Laufevents während einer traditionellen Vorbereitungsveranstaltung im Maritim-Hotel unweit des Zieleinlaufs.
 
Ein 100-köpfiges Laufteam des Dresden-Marathon-Titelsponsors Piepenbrock sorgte für strahlende Gesichter in den Kitas der Stadt. Erneut brachte das Unternehmen Piepenbrocker, Kunden und Geschäftspartner in Elbflorenz an den Start. Die in knallendem orange gekleideten Teammitglieder jagten nicht nur persönliche Bestzeiten, sondern liefen auch für den guten Zweck. Für jeden zurückgelegten Kilometer spendet Piepenbrock einen Euro für fünf städtische Kitas. Am Vorabend des Laufevents hatte der Gebäudedienstleister zum mittlerweile traditionellen Warm-up vor dem Start des Marathons eingeladen. Während der Begrüßung der Gäste überreichte der geschäftsführende Gesellschafter Arnulf Piepenbrock einen symbolischen Scheck über die entstandene Summe von 2076,82 Euro an die Leiterin des städtischen Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden, Sabine Bibas. Der Spendenbetrag stand zu diesem Zeitpunkt fest, da die Mitglieder des Laufteams ihre anvisierte Kilometerzahl bereits bei der Anmeldung zum Lauf angegeben hatten. Die Betriebsleiterin der Dresdner Kindertageseinrichtungen bedankte sich mit den Worten: „Wir freuen uns über die Wertschätzung, die wir durch den Dresden-Marathon und Piepenbrock erfahren! Von dem Geld werden wir für die ausgewählten fünf Kitas neue Laufräder und Fahrzeuge erwerben. Die Kinder sind schon ganz gespannt.“ Arnulf Piepenbrock überbrachte Sabine Bibas zusätzlich ein Bobby-Car in den Unternehmensfarben Lila und Orange. „Wir erhoffen uns natürlich, dass die Kleinen mit dem Gefährt bereits frühzeitig an ihrer Kondition feilen, bevor sie irgendwann ins echte Lauftraining einsteigen können“, fügte er mit einem Augenzwinkern hinzu. Anschließend überreichte er dem Moderator des Dresden-Marathons Artur Schmidt eine Piepenbrock-Jacke und lud das Publikum zur Stärkung ans Sportler-Buffet.
Den Startschuss des diesjährigen Marathons nahm Arnulf Piepenbrock persönlich vor, der mit seiner Ehefrau und seinen drei Kindern eigens aus Osnabrück angereist war. Gemeinsam nahmen die Familienmitglieder auf unterschiedlichen Distanzen am Lauf durch Dresden teil.



<< zurück zur Übersicht


Quelle: www.piepenbrock.de

Pressemitteilung zum Downloaden (PDF)


Pressemitteilung zum Downloaden (DOC)


Logo
Auf dem Bobby-Car zur Spendenübergabe
Arnulf Piepenbrock (l.) und Alexander Brückner (r.) überreichten neben einem symbolischen Scheck über 2076,82 Euro zusätzlich ein Bobby-Car an Bürgermeister Detlef Sittel (2. v. r.) und Sabine Bibas. (Bild: Piepenbrock)
Auf dem Bobby-Car zur Spendenübergabe
Piepenbrock stellte das mit 100 Läufern größte Team im Feld. (Bild: Piepenbrock)
Auf dem Bobby-Car zur Spendenübergabe
Orange war eine der bestimmenden Farben im knapp 7600 Starter starken Läuferfeld. (Bild: Piepenbrock)