Mahmut Tümkaya ist neuer Vorsitzender des CAFM RING

Osnabrück, 26.02.2020

Im CAFM RING engagieren sich IT-, Beratungs- und Dienstleistungsanbieter für ein übergreifendes Lebenzyklusmanagement von Immobilien. Schwerpunkte sind der digitale und strukturierte Datentransfer aus Sicht des Facility Managements und Gebäudebetriebs. Mahmut Tümkaya, Geschäftsführer Piepenbrock FM Consulting GmbH, wurde nun zum Vorsitzenden des Verbands gewählt.

 

„Der CAFM RING steht für eine einheitliche Branchenauffassung sowie für ein Transparenz- und Qualitätsversprechen im Sinne der Verantwortlichen im Facility-Management und Gebäudebetrieb. Das möchten wir überall dort umsetzen, wo es um ein durchgängiges Datenmanagement geht. Gleichzeitig möchten wir mit etablierten und anwendbaren Branchenstandards Grundlagen für die Nutzung von CAFM schaffen“, verdeutlicht Mahmut Tümkaya die Ziele des Verbandes. Diese Ziele verfolgt Tümkaya auch in seiner Funktion als Geschäftsführer bei Piepenbrock. Mit unterschiedlichen Dienstleistungen rund um technische Gebäudeservices, dem Daten- und Energiemanagement und Consulting-Tätigkeiten wirkt der Osnabrücker Gebäudedienstleister darauf hin, Standards bei seinen Auftraggebern zu implementieren oder weiter auszubauen. So kann der gesamte Facility-Management-Prozess optimiert und effizienter gestaltet werden.

Die Zukunft im Blick

„Die Mitglieder des Verbands repräsentieren die Interessen von Anwendern und Nutzern von CAFM-Technologien. Mir ist es wichtig, auch zukünftig in enger Kooperation mit weiteren Verbänden einen Beitrag zur digitalen Kompetenz zu leisten“, macht Mahmut Tümkaya seine Vorstellungen für die weitere Arbeit des CAFM RING deutlich. Auch für die Auftraggeber von Piepenbrock sieht er Mehrwerte in seiner Tätigkeit. „Unsere Kunden profitieren davon, dass wir über den CAFM RING unmittelbar an technischen Entwicklungen und Innovationen auf diesem Gebiet teilhaben. So ergibt sich eine Win-Win-Situation“, stellt der Piepenbrock-Geschäftsführer fest.

COVID-19: Wichtige Informationen