fbpx

Gesund und nachhaltig im (Berufs-)Alltag

6142

Eine Woche voller Inspiration: Nach pandemiebedingter Pause fanden vom 16. bis zum 20. Mai 2022 endlich wieder die Gesundheits- und Nachhaltigkeitstage am Osnabrücker Hauptsitz statt. Die beliebte Mitarbeiteraktion lockte mit einem vielfältigen Angebot – rund 150 Piepenbrocker nutzten die Workshops und Vorträge, um sich Tipps für eine nachhaltigere und gesündere Lebensweise zu holen.

 

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit über 30 Jahren fest in den Leitsätzen von Piepenbrock verankert. Doch es sind vor allem die Mitarbeiter, die es mit Leben füllen. Um immer wieder neue Anreize zu schaffen, fanden die Gesundheits- und Nachhaltigkeitstage nun zum siebten Mal statt. Bei der Planung stand ein guter Mix aus bereits bewährten Veranstaltungen und frischen Impulsen im Vordergrund – dass das Konzept aufgegangen ist, zeigt der große Zuspruch: rund 150 Piepenbrocker nutzten das vielfältige Angebot.

 

Was können Arbeitnehmer von Profi-Fußballern lernen? Wie bewege und ernähre ich mich richtig, um fit zu bleiben? Und welche Möglichkeiten habe ich im Alltag, Energie zu sparen? Diesen und vielen weiteren Fragen gingen die Teilnehmer eine Woche lang an verschiedenen Stationen nach. Sporteinheiten, Hautscreening, Erste-Hilfe-Kurs und Massage standen ebenso auf dem Programm wie eine Fahrradwerkstatt, der Besuch am Bienenstock und ein Spritspar-Fahrtraining.

Stark nachgefragt: Spritspar-Fahrtraining

Spritsparend fahren - eines von vielen Themen bei den Gesundheits- und Nachhaltigkeitstagen von Piepenbrock (Bild: Piepenbrock)

Frische Impulse, nützliche Tipps

„Nachdem wir zwei Jahre lang pausieren mussten, freuen wir uns, dass unsere Gesundheits- und Nachhaltigkeitstage 2022 wieder stattfinden konnten – und so viele Piepenbrocker das Angebot genutzt haben!“, zieht Katrin Volbers, verantwortlich für das Nachhaltigkeitsmanagement im Unternehmen, eine positive Bilanz der Veranstaltungswoche. „Dass die Themen so gut angenommen wurden, zeigt, wie sehr jeder Einzelne motiviert ist, seinen Alltag gesünder und nachhaltiger zu gestalten – das unterstützen wir natürlich gerne.“

Ob Schwitzen im Bootcamp, eine Probefahrt mit dem unternehmenseigenen Wasserstoff-Auto oder eine entspannende Traumreise – es war für jeden Geschmack etwas dabei. „Egal, wo jeder seinen persönlichen Schwerpunkt sieht: Mit dem vielfältigen Programm konnten wir sowohl bei Gesundheit als auch Nachhaltigkeit frische Impulse setzen, für verschiedenste Themen sensibilisieren und konkrete Tipps für den Alltag mitgeben“, fasst Katrin Volbers den Nutzen der Aktionswoche zusammen.

Nachhaltig im Alltag

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen informierte unter anderem zum Thema Photovoltaik für Privathaushalte (Bild: Piepenbrock)

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.