fbpx

Sportlich engagiert beim Dresden-Marathon

4975

Sportlich engagiert beim Dresden-Marathon

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause traten am 30. Oktober über 5.000 Läufer aus insgesamt 70 Nationen beim Dresden-Marathon an. Darunter auch ein Team von 75 Piepenbrockern, das bei den verschiedenen Läufen an den Start ging. Als Hauptsponsor für den Halbmarathon knüpfte Piepenbrock an sein langjähriges Engagement bei der Laufveranstaltung in der sächsischen Landeshauptstadt an.

Neben der klassischen Distanz über 42,195 Kilometer und dem Halbmarathon konnten die Teilnehmer auch als Staffel, beim 10-Kilometer-Lauf oder beim Zehntelmarathon über 4,2 Kilometer antreten. So war für alle das passende Format dabei – und generell die Freude groß, dass das Event endlich wieder stattfinden konnte.

Die „Stadtführung der besonderen Art“ führte durch die Dresdner Neustadt über die Waldschlößchenbrücke zum Großen Garten und von dort wieder zurück ins Stadtzentrum. Von den Zuschauern entlang der Strecke bejubelt liefen die Teilnehmer zur Höchstform auf, was sich unter anderem auch am neuen Streckenrekord von 2:30:30 Stunden im Marathon der Frauen zeigte.

Laufendes Engagement

In der Region Süd-Ost hat die sportliche Unterstützung Tradition: Schon seit 2010 trägt Piepenbrock durch unterschiedliche Sponsoring-Aktivitäten zum Erfolg des Dresden-Marathons bei. 2022 kam mit American Football eine weitere Sportart dazu. Seitdem ist Piepenbrock offizieller Sponsor der Dresden Monarchs, die in der German Football League spielen und 2021 ihre erste Deutsche Meisterschaft feierten.

Für Alexander Brückner, Regionalgeschäftsführer Süd-Ost bei Piepenbrock, ist dieses Engagement Teil der Unternehmenskultur: „Als Familienunternehmen tragen wir eine gesellschaftliche Verantwortung. Daher engagieren wir uns in verschiedenen Projekten und Initiativen – auf internationaler, nationaler und eben auch regionaler Ebene. Sport nimmt dabei durch seine Kraft, Menschen verschiedener Generationen, Länder und Kulturen miteinander zu verbinden, einen besonderen Stellenwert ein.“

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.