fbpx

Weltkindertag: Spende an Osnabrücker Hospiz

43917

Weltkindertag: Spende an Osnabrücker Hospiz

Zum diesjährigen Weltkindertag haben Auszubildende des Piepenbrock Service Centers erneut eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Mitarbeiter konnten für einen kleinen Geldbetrag Überraschungseier erwerben und ihren Kollegen inklusive eines Grußes zukommen lassen. Der Erlös der Aktion wurde von Arnulf Piepenbrock noch einmal verdoppelt. Die gesamte Spende in Höhe von 904,86 Euro kommt dem Osnabrücker Kinderhospiz zugute.

Der Weltkindertag rückt in jedem Jahr die Bedürfnisse von Kindern in den Fokus. 2020 haben sich Auszubildende von Piepenbrock eine besondere Aktion einfallen lassen, um insbesondere schwerkranke Kinder zusätzlich zu unterstützen. Im Osnabrücker Service Center wurden Ü-Eier zusammen mit kleinen Grußkarten verkauft, die sich Mitarbeiter gegenseitig schenken konnten. Der Erlös aus dem Verkauf kommt nun dem Osnabrücker Kinderhospiz zugute.

„Zusätzlich haben wir ein Sparschwein am Eingang der Kantine aufgestellt, um weitere Spenden zu sammeln“, berichten Larissa Göbel und Selin Acil, die die Aktion organisierten. Auf diese Weise kam bereits ein stolzer Betrag zusammen, der vom Geschäftsführenden Gesellschafter Arnulf Piepenbrock noch einmal verdoppelt wurde. Am Ende stand eine Spendensumme von 904, 86 Euro auf dem Scheck, den Hospiz-Koordinatorin Tanja Wille nun in Empfang nahm.

Spende für ein Rollstuhlfahrrad

„Wir freuen uns sehr über die Spende“, betonte Wille, die sich gleichzeitig auch bei Piepenbrock für die kollektive Spendenbereitschaft bedankte. Das Geld dient der Anschaffung eines Rollstuhlfahrrads. Damit können zukünftig Familien, deren Kinder auf einen Rollstuhl angewiesen sind, gemeinsam Radtouren unternehmen. Dieses Angebot ergänzt die ohnehin schon zahlreichen Wege, wie das Osnabrücker Hospiz schwer- beziehungsweise lebensverkürzend Erkrankte und ihre Angehörigen sowohl ambulant als auch stationär unterstützt und die Familien für ihren eigenen Weg stärkt.

So bietet das Hospiz elf Zimmer, in denen Sterbende stationär aufgenommen werden können. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches ambulantes Hospiz sowohl für Erwachsende als auch für Kinder und Jugendliche. Hier werden die Patienten sowie ihre Angehörigen durch Ehrenamtliche betreut und unterstützt. Auch eine offene Gesprächsrunde für Trauernde bietet das Hospiz an.

Weitere Informationen zum Osnabrücker Hospiz finden Sie unter https://www.osnabruecker-hospiz.de/

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

COVID-19: Wichtige Informationen