Piepenbrock und VACUUMSCHMELZE verlängern ihre Partnerschaft

Osnabrück, 14.07.2017

Zum 1. Juli 2017 wurde Piepenbrocks Auftrag im Sicherheitsdienst bei der VACUUMSCHMELZE in Hanau zum dritten Mal verlängert. Insgesamt sind 13 Piepenbrock-Mitarbeiter im Wach- und Sicherheitsdienst sowie im englischsprachigen Telefon- und Empfangsdienst beim Produzenten von magnetischen Spezialwerkstoffen im Einsatz. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit 2006 zusammen.

Telefon und Empfang werden von dem Gebäudedienstleister mit Stammsitz in Osnabrück täglich zehn Stunden besetzt. Den Wach- und Sicherheitsdienst führen die Piepenbrock-Mitarbeiter 24 Stunden täglich aus – auch an Wochenenden und Feiertagen. Der Auftrag umfasst sowohl die Verwaltungsgebäude als auch die Produktionsstätten am Hauptstandort der VACUUMSCHMELZE in Hanau. „Gemeinsam mit der VACUUMSCHMELZE blicken wir auf eine langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit zurück. Ich freue mich über das Vertrauen, das uns unser Kunde durch die erneute Auftragsverlängerung entgegenbringt“, freut sich Nicole Kraus, Niederlassungsleiterin bei Piepenbrock Sicherheit in Hanau über die Verlängerung des Auftrags. Diese bestätige die gute Arbeit des gesamten Teams. „Gleichzeitig sehen wir die Auftragsverlängerung als erneutes Versprechen gegenüber unserem Auftraggeber, uns den Aufgaben weiterhin engagiert und fokussiert zu widmen.“ In den letzten Jahren habe sich die Zusammenarbeit besonders positiv entwickelt. Die Arbeitsabläufe hätten sich über die Jahre verfestigt und die Piepenbrock-Mitarbeiter profitierten vom angenehmen Arbeitsklima beim Kunden vor Ort.

Auch Stefan Schilling, strategischer Einkäufer bei der VACUUMSCHMELZE, sieht die langfristige Zusammenarbeit positiv: „Wir arbeiten nun schon seit elf Jahren mit Piepenbrock im Sicherheitsdienst zusammen und wissen, dass wir uns auf unseren Partner verlassen können. Das liegt zum einen an der guten Kommunikation, zum anderen am hohen Engagement der Piepenbrock-Mitarbeiter vor Ort.

 

Über die VACUUMSCHMELZE

Die VACUUMSCHMELZE (VAC) mit 4 300 Mitarbeitern weltweit, davon 1 450 Mitarbeiter in Hanau, entwickelt, produziert und vermarktet Spezialwerkstoffe, insbesondere mit magnetischen, aber auch anderen physikalischen Eigenschaften sowie daraus veredelte Produkte. 1914 legte der erste Vakuumschmelzofen den Grundstein zur heutigen VACUUMSCHMELZE. Das Erschmelzen von Legierungen unter Vakuum erfolgt schon seit 1923 industriell. In über 50 Ländern erzielt die VAC-Gruppe heute einen Jahresumsatz von ca. 380 Millionen Euro und zählt mit rund 800 Patenten zu den weltweit innovativsten Unternehmen bei der Entwicklung von hochwertigen industriellen Werkstoffen. Das Produktangebot der VAC umfasst ein breites Spektrum magnetisch und physikalisch hochwertiger Halbzeuge und Teile, induktive Bauelemente für die Elektronik, Magnete und Magnetsysteme, die in den unter schiedlichsten Bereichen und Industriezweigen zum Einsatz kommen – von der Uhrenindustrie über Medizintechnik, regenerative Energien, Schiffsbau und Installationstechnik bis hin zur Automobil- und Luftfahrtindustrie.

 

Erfahren Sie mehr über die VACUUMSCHMELZE:

www.vacuumschmelze.com

 

Quelle: www.piepenbrock.de