Beraten, optimieren und Kosten senken

1944

Beraten, optimieren und Kosten senken

Die stetig voranschreitende Digitalisierung und anhaltender Kostendruck beeinflussen die Bewirtschaftung von Gebäuden stärker denn je. Zudem müssen Immobilieneigentümer ihrer Betreiberverantwortung nachkommen. Moderne Technik, effiziente Prozesse und intelligente, digitale Lösungen bieten eine Menge Potenzial, Gebäudeservices passgenau zuzuschneiden, zu optimieren und Kosten zu senken.

Die stetig voranschreitende Digitalisierung und anhaltender Kostendruck beeinflussen die Bewirtschaftung von Gebäuden stärker denn je. Zudem müssen Immobilieneigentümer ihrer Betreiberverantwortung nachkommen. Moderne Technik, effiziente Prozesse und intelligente, digitale Lösungen bieten eine Menge Potenzial, Gebäudeservices passgenau zuzuschneiden, zu optimieren und Kosten zu senken. Ohne das notwendige Fachwissen fällt es vielen Betreibern schwer, die richtigen Konsequenzen zu identifizieren und nötige Schritte umzusetzen. Auf diese Anforderungen reagiert Piepenbrock mit umfassenden Beratungsleistungen, die nun noch näher an die Auftraggeber heranrücken. Piepenbrocks Engineering & Consulting-Sparte wird ausgebaut und neben einem nationalen Consulting-Team auch über regionale Stützpunkte verfügen.

„Unsere Facility Management Consultants werden in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Dortmund, Stuttgart und Osnabrück sowie im Verbund Dresden und Leipzig stationiert sein. So können wir regionale Besonderheiten und Schwerpunkte schnell erfassen und flexibel berücksichtigen. Darüber hinaus gewährleisten wir auf diese Weise eine optimale Marktkenntnis“, beschreibt Mahmut Tümkaya, Geschäftsführer Piepenbrock FM Consulting GmbH + Co. KG, die neue Struktur.

Scope-Analyse: Potenziale aufzeigen und Risiken minimieren

„Unsere Beratung hat das Ziel, die Prozesse und den Kostenaufwand unserer Auftraggeber zu optimieren. Gleichzeitig wollen wir Risiken minimieren und eine Qualitätssteigerung herbeiführen“, schildert Rene Adämmer, Leiter Nationales Consulting FM. Piepenbrock hat seine Engineering & Consulting-Angebote dabei an den Lebenszyklus von Immobilien angepasst: im Vorfeld der Leistungsausführung, in der Betriebsphase und bei Reorganisationen oder Erweiterungen der Facility Services. Viele Bestandskunden aus dem Mittelstand haben momentan hauptsächlich einzelne Sekundärprozesse vergeben, wollen aber ihre Leistungen bündeln und den Grad der Fremdvergabe erhöhen. „Wir finden im ersten Schritt mit Hilfe einer strukturierten Scope-Analyse heraus, welche FM-Services genug Potenzial haben um Sie genauer unter die Lupe zu nehmen.“ schildert der Consulting-Experte den Ablauf.

Im weiteren Vorgehen setzt Piepenbrock auf einen erprobten Werkzeugkoffer aus: Workshops, individuellen Fragenkatalogen, persönlichen Interviews mit den entscheidenden Stakeholdern aus den strategischen und operativen Ebenen sowie auf Dokumentationsprüfungen und Datenaufnahmen der Gebäudeflächen und der technischen Gebäudeausrüstung. Als Resultat dieses Vorgehens bekommt der Kunde von Piepenbrock eine Risikobewertung zur Einhaltung der Pflichten aus der Betreiberverantwortung, Quick Wins zur kurzfristigen Umsetzung; Vorschläge für neue Produkte und Tools sowie Entscheidungsvorlagen, die dabei helfen sollen, mittels Make-or-Buy-Entscheidung ein für den Kunden passgenaues Betriebskonzept zu erarbeiten.

Sie interessieren sich für unsere Leistungen im FM-Consulting? Erfahren Sie mehr oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.