Lünendonk-Liste 2018: Piepenbrock auf Rang 9

141811

Lünendonk-Liste 2018: Piepenbrock auf Rang 9

Am 27. Juni 2018 ist die neue Lünendonk-Liste der führenden Facility-Service-Unternehmen in Deutschland erschienen. In dem jährlich publizierten Ranking verbesserte sich Piepenbrock im Vergleich zum Vorjahr um drei Plätze. Das Familienunternehmen aus Osnabrück belegt nun Platz neun im Vergleich der größten FM-Dienstleister im B2B-Segment.

Der Gesamtmarkt der Facility Services besitzt ein geschätztes Umsatzpotenzial von 53 Milliarden Euro. Damit sind diese Dienstleistungen das umsatzstärkste Segment am Markt, noch vor IT-Services und Angeboten auf dem Gebiet der Zeitarbeit. Piepenbrock zeichnet dabei für einen Umsatz von 564 Millionen Euro verantwortlich und ist 2017 als eines von sechs Unternehmen im zweistelligen Prozentbereich gewachsen.

Die diesjährige Lünendonk-Studie zeigt weiterhin, dass es hinsichtlich der Zukunft der Branche keine zwei Meinungen zwischen Dienstleistern und ihren Auftraggebern gibt. Beide Parteien sind sich einig, dass intelligente Produkte und Services von Multi-Service-Dienstleistern in Zukunft den Markt dominieren werden.

Zudem kommen Managementleistungen im Angebotsportfolio der Dienstleister eine zunehmend bedeutendere Rolle zu. Kritisch sehen sowohl Auftraggeber als auch die FM-Unternehmen den Mangel an Fachkräften, der die Dienstleister angesichts eines stetig steigenden Qualitätsbewusstseins ihrer Kunden kontinuierlich herausfordert. „Der Arbeitskräftemangel ist heute bereits stark zu spüren und macht es notwendig, die Chancen der Digitalisierung als Ergänzung zu ergreifen. Facility Services werden aber auch in naher Zukunft hauptsächlich durch Menschen ausgeführt“, kommentiert Arnulf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe, dieses Ergebnis der Studie.