Messereinigung in der Halle Münsterland: Jeder Tag ist anders

309826

In der Halle Münsterland ist jeder Tag anders.

Tausende Veranstaltungen fanden bereits im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland seit seiner Gründung vor 90 Jahren statt. Piepenbrock sorgt in der Unterhaltsreinigung nicht nur zur Karnevalszeit für saubere Abläufe.

Dirk Brunsmann ist Reinigungskraft mit Leib und Seele. Selbst wenn die Stimmung in der Halle Münsterland hochkocht, wie etwa beim Ball eines örtlichen Karnevalsvereins, fokussiert er sich auf seine Aufgabe. Gemeinsam mit Romaj Begije ist er an diesem Abend in der närrischen Zeit dafür eingeteilt, sich um die Hygiene in den Toilettenräumen zu kümmern. Beide halten sich dabei lieber dezent und freundlich im Hintergrund, um die Gäste nicht zu stören. Dennoch kommen sie ihren Aufgaben gewissenhaft nach, indem sie sämtliche Waschbecken, Toiletten und Spiegelfronten regelmäßig wischen und Tücher sowie Toilettenpapier auffüllen. Ihre Schicht geht noch bis drei Uhr. Vorher werden sie mit einer Vielzahl von Gästen in Kontakt gekommen sein. Ihr größtes Kompliment ist es, wenn keine Beschwerden entstehen. Ihr Vorarbeiter Sascha Höllmann formuliert es so: „Alles ist gut, wenn keiner etwas sagt.“ Er war bereits viel früher an diesem Tag vor Ort, da er die Grundlagen für die sauberen Abläufe des Abends legen musste: mit der Aufsitzmaschine über die weitflächigen Fliesenböden fahren, die Holzböden wischen und prüfen, ob seit der letzten Veranstaltung Verschmutzungen oder Schäden entstanden sind, die kurzfristig behoben werden sollten.

Wie üblich stand er dabei im ständigen Austausch mit Objektleiter Bülent Parsboga, der regelmäßig nach dem Rechten schaut und dem die Halle Münsterland besonders am Herzen liegt. Er kennt hier jeden Winkel, da er früher selbst die Funktion des Vorarbeiters ausgeführt und sich dabei nach oben gearbeitet hat. Heute gehört das Messe und Congress Centrum zu den 45 Objekten, in denen er für Piepenbrock die Dienstleistungen des infrastrukturellen Facility Managements steuert. „Hier ist jeder Tag anders. Heute kann eine Karnevalsveranstaltung stattfinden und morgen ein Fachkongress“, beschreibt er die besondere Herausforderung an das Team vor Ort. „Da müssen alle eingesetzten Mitarbeiter volle Flexibilität zeigen.“

Reinigungskalkulator liefert Daten auf Knopfdruck

Die Halle Münsterland ist ein Messe-, Kongress- und Veranstaltungszentrum in Münster (Westf.). Im Jahr 1926 gegründet, besteht es heute aus der „Großen Halle“, drei Messehallen und einem Kongresszentrum mit diversen Sälen und Tagungsräumen. Auf rund 20 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und etwa 10 000 Quadratmetern Freigelände beherbergt sie eine Vielzahl unterschiedlicher Eventformen. Ein speziell von Piepenbrock und dem Kunden entwickelter Reinigungskalkulator sorgt für Überblick in der Abstimmung der Aufträge. Dieser enthält alle Räume, die nach verschiedenen Verschmutzungsgraden geclustert und mit den vertraglich vereinbarten Leistungsdaten hinterlegt sind. Die jeweiligen Projektmanager der Halle Münsterland füllen den Kalkulator mit den entsprechenden Daten und im weiteren Verlauf wird immer wieder an den Stellschrauben gedreht, sowohl von Kunden- als auch Dienstleisterseite. Martin Kupka, Leiter Technik beim Messe und Congress Centrum, erläutert: „Das ist mittlerweile ein sehr wichtiges Instrument. Denn vorher hatten wir nicht die Möglichkeit, den Veranstaltern die auflaufenden Nebenkosten auf Knopfdruck zu nennen.

Jetzt können wir es ihnen innerhalb von fünf Minuten sagen.“ Bülent Parsboga erhält täglich eine Auswertung der umzusetzenden Dienstleistungen und kann anhand dessen seine Planung aufsetzen. Es gebe einige Veranstaltungen, bei denen Piepenbrock somit bereits früh den zu erwartenden Verschmutzungsgrad präzise einschätzen kann. „Dann werden beispielsweise begleitende Nebenreinigungen der sanitären Anlagen in einem anderen Maß aufgeführt“, erklärt der Objektleiter. Sein Team ist in alle Prozesse eingebunden – durchaus auch in die Veranstaltungstechnik oder -planung. Parsboga: „Zunächst prüfen wir, ob wir die Anforderungen überhaupt realisieren können, und koordinieren zum Beispiel die Dienstleistungen der Ton- und Lichttechnik, die Dienstleister fürs Mobiliar, die Haustechnik oder den Bühnenbau. Es kann auch vorkommen, dass wir die Bestuhlung, Reparaturen und Aufgaben des Gebäudemanagements in Zusammenarbeit mit der Stadt Münster übernehmen.“

Wertvolle Vertrauensbasis in der Messereinigung

Sanitärreinigung in der Halle Münsterland

Der Abstimmungsbedarf bleibt trotz Kalkulator intensiv, da im Kongressgeschäft auch kurzfristig Veranstaltungen hinzukommen können. So findet manchmal erst unmittelbar vor Beginn eines Events der finale Austausch zwischen Kunde und Dienstleister statt. Dazu steht Bülent Parsboga im Kontakt mit Klaus Liermann. Der Leiter Gastveranstaltungen ist seit gut zwei Jahren beim Messe und Congress Centrum tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Eventmanagement. Die Zusammenarbeit empfindet er als angenehm: „Oft sind die Schnittstellen gar nicht so deutlich zu erkennen, weil Piepenbrock immer im Haus präsent ist. Die Kollegen wissen ganz genau, wo welche Priorität gesetzt werden muss. Wenn sie reinigen, sieht man sie oft nicht. Dann kommt man am nächsten Morgen in die Halle und sie ist schon sauber.“ Bülent Parsboga trägt ein internes schnurloses Telefon bei sich, über das Liermann und seine Kollegen den direkten Draht herstellen können. Das sei ein wichtiger Faktor für eine gelungene Zusammenarbeit, da die Auslastung sowohl während der Messen als auch der Konzerte regelmäßig bei 80 bis 90 Prozent liege. „Wir schieben uns quasi gegenseitig an, zum Beispiel, wenn wir einmal vergessen haben, Informationen zu synchronisieren – was im ‚täglichen Wahnsinn‘ des Veranstaltungsbusiness einfach vorkommen kann“, beleuchtet Liermann. „Wir haben hier eine wertvolle Vertrauensbasis geschaffen, die unseren Gästen ein sauberes Ambiente ermöglicht.

Letztendlich dienen unsere Meetings dazu, kontinuierlich an den Abstimmungsprozessen zu feilen und zu überlegen, was wir noch besser machen können.“ Jede Veranstaltung bringe neue Erfahrungen mit sich, selbst wenn das gleiche Format exakt so ausgeführt werde wie bei der vorherigen Ausgabe. Man müsse jedes Mal neu daran arbeiten, das Optimum herauszuholen. Dazu steht der Leiter Gastveranstaltungen auch im monatlichen Austausch mit der Münsteraner Niederlassungsleiterin Sandra Gerresheim, die verdeutlicht: „Für uns  ist die Halle Münsterland ein spannendes Objekt. In unserer langjährigen Tätigkeit haben wir hier einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und kennen die wiederkehrenden Erfordernisse. Auf dieser Basis gehen wir mit einer guten Vorbereitung in den Tag und können auch flexibel mit zusätzlichen Mitarbeitern reagieren, die wir gegebenenfalls von anderen umliegenden Objekten hinzuziehen können. Das klappt wirklich gut.“ Kurz vor drei Uhr neigt sich die Karnevalsveranstaltung in der „Großen Halle“ dem Ende zu. Die letzten Gäste werden den Abend noch plaudernd und lachend auf dem Weg in die Februarnacht ausklingen lassen. Auch Höllmann, Brunsmann und Begije brechen jetzt auf. Morgen wird Andreas Bourani hier vor 9 000 Gästen auftreten. Da wollen die Piepenbrocker ausgeruht sein, um wieder konzentriert ihre Leistung bringen zu können.

In der Messereinigung kommt es auf Flexibilität an. Wie Piepenbrock Sie mit flexiblen Reinigungskonzepten unterstützt, erläutern wir Ihnen gerne!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.