Nachhaltigkeit an 15 Stationen

31911

Nachhaltigkeit an 15 Stationen

Vom 20. bis zum 27. Mai 2019 fand im Osnabrücker Service Center die sechste Nachhaltigkeitswoche der Piepenbrock Unternehmensgruppe statt. An insgesamt 15 Stationen nahmen knapp 160 Mitarbeiter die Gelegenheit wahr, in Workshops oder Vorträgen Wissenswertes zur Nachhaltigkeit zu erfahren. Auch Themen wie Sport oder Gesundheit spielten eine Rolle.

Die sechste Auflage der Nachhaltigkeitswoche hielt vielfältige Angebote bereit: Angefangen bei mehreren Sportkursen über Vorträge zu Erster Hilfe, Einbruchschutz und der Nutzung von Faszien-Rollen bis hin zu Testfahrten mit E-Bikes, Elektro- und Hybridfahrzeugen. Eine Fahrradwerkstatt brachte an zwei Tagen die Zweiräder der Mitarbeiter auf Vordermann, ein Masseur lockerte die Muskeln der Piepenbrocker.

Highlight war der Besuch des ehemaligen Zehnkämpfers Frank Busemann, der den Piepenbrockern in einer Kombination aus Vortrag und gemeinsamem Training seine Liebe zum Sport näher brachte. Als Teil des Projekts „Spitzensportler bewegen Mitarbeiter“ der BARMER Krankenkasse berichtet der Athlet von den Höhen und Tiefen seiner Karriere und gab wertvolle Tipps für den privaten und beruflichen Alltag.

Abwechslungsreiches Angebot

„Mit unserer Nachhaltigkeitswoche möchten wir die Mitarbeiter motivieren, gesundheitliche, sportliche und nachhaltige Themen noch bewusster wahrzunehmen und in ihren Alltag zu integrieren“, beschreibt Katrin Volbers, verantwortlich für das Nachhaltigkeitsmanagement bei Piepenbrock. Dazu gab es beispielsweise an einer Station zum Selbermachen reichlich Gelegenheit. Die Piepenbrocker konnten hier nützliche Haushaltsmittel wie Zahnpasta oder ein Bienenwachstuch selbst herstellen. Die sportlichen Aktivitäten deckten ebenfalls ein breites Spektrum ab.

Beim schweißtreibenden CrossFit oder in Selbstverteidigungskursen wurde der Puls in die Höhe getrieben, während bei der Schrittchallenge über die gesamte Woche eher die Ausdauer im Fokus stand. „Die von Jahr zu Jahr steigenden Anmeldezahlen zeigen, dass die Themen, die wir mit der Nachhaltigkeitswoche in den Vordergrund rücken, für unsere Mitarbeiter immer wichtiger werden. Außerdem zeigen sie, dass unser Unternehmen mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie den richtigen Kurs eingeschlagen hat“, freut sich Katrin Volbers.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.