fbpx

Daumen hoch für guten Draht

31308

Piepenbrock übernimmt Maschinenreinigung für thyssenkrupp Stahlkontor in Krefeld.

Die Welt von morgen mit innovativen Produkten, Technologien und Dienstleistungen verbessern. In 56 Ländern mit 100.000 Mitarbeitern. Das hat sich thyssenkrupp auf die Fahne geschrieben. Dabei setzt die internationale Unternehmensgruppe seit vielen Jahren auf Piepenbrock als Dienstleister – seit 2019 auch in der Maschinenreinigung für thyssenkrupp Stahlkontor in Krefeld.

Wer sich für ein Auto entscheidet, hat sich im Vorfeld einige Gedanken gemacht: Neu- oder Jahreswagen? Kleinwagen, Limousine oder Kombi? Diesel, Benziner, Elektro- oder Hybridfahrzeug? Auch Marke, Design, Leistung, Ausstattung und Preis spielen bei der Kaufentscheidung eine entscheidende Rolle. Die wenigsten werden hinterfragen, wie sich die Karosserie zusammensetzt und welche Wege die Fahrzeugteile durchlaufen haben. Dabei könnten einige Teile bei thyssenkrupp Stahlkontor in Krefeld vom Band gelaufen sein.

In dieser Zweigniederlassung der thyssenkrupp Schulte GmbH werden auf modernsten Anlagen im Durchschnitt 30 Tonnen Stahl pro Coil nach Maß gefertigt – in Außenhautqualität für die Automobilindustrie, für Brennbetriebe sowie Endkunden im Landschaftsbau. Für die Reinigung der Anlagen haben die Krefelder einen verlässlichen Partner gesucht und gefunden: Seit 2019 übernimmt Piepenbrock die Maschinenreinigung. Damit knüpft der Gebäudedienstleister an die vertrauensvolle Zusammenarbeit innerhalb der thyssenkrupp Gruppe an.

Passgenau zugeschnitten

Als führender Werkstoffdienstleister für Stahl, Edelstahl und NE-Metalle in Deutschland überzeugt die thyssenkrupp Schulte GmbH mit maßgeschneiderten Flachprodukten, Profilen und Rohren – individuell auf die Wünsche ihrer Kunden zugeschnitten. Dabei unterstützt die Zweigniederlassung thyssenkrupp Stahlkontor Krefeld als Spezialist beim Abtafeln von Stahl. Dieser wird im Drei-Schicht-Betrieb auf modernsten Anlagen bis auf ein Zehntel genau auf die gewünschten Maße gebracht – bei drei bis 15 Millimeter Materialstärke. Jörg Schumann, Betriebsleiter am Standort Krefeld, kennt die Alleinstellungsmerkmale der Querteilungs-Maschine: „Wir können unseren Kunden Tafeln mit bis zu zwölf Metern Länge und bis zu 2,10 Metern Breite anbieten.

Ebenso hochfesten Stahl: Der ist besonders robust und wird unter anderem in der Sicherheitsindustrie verwendet.“ Mit über 40 Niederlassungen deutschlandweit ist thyssenkrupp Schulte gut vernetzt. 85 Prozent der Zuschnitte liefert thyssenkrupp Stahlkontor Krefeld in die eigenen Häuser. Von dort gelangen die Stahlbleche schnell und zuverlässig zum Endkunden. Direkt am Rheinhafen gelegen bietet der Standort mit 32.000 Quadratmetern Betriebsfläche auch über thyssenkrupp Schulte hinaus eine hervorragende Infrastruktur – und ermöglicht schnelle Wege zum Kunden, sowohl zu Wasser als auch via Schiene und Autobahn.

Maschinenreinigung auf Empfehlung

Wo viel produziert wird, bleibt Dreck nicht aus. Daraufhin suchte thyssenkrupp Stahlkontor einen Dienstleister, der die Maschinen regelmäßig, professionell und zuverlässig reinigt. „Der Betriebsleiter eines Geschäftspartners aus der thyssenkrupp Gruppe hat mir Piepenbrock empfohlen. Er meinte, wenn ihr das machen wollt, dann geht zu Piepenbrock, mit denen sind wir zufrieden“, berichtet Schumann. „Dann ging alles ganz schnell. In einem Regelmeeting wurde der Kontakt hergestellt, ich war überzeugt und seit 2019 läuft die Zusammenarbeit rund.“ In regelmäßigen Abständen reinigen vier Piepenbrocker die sechs Blöcke der insgesamt 75 Meter langen Anlage – vom Boden bis in die Maschine. Der Einsatz wird mit zwei bis drei Tagen Vorlauf angefragt. Für einen Abschnitt benötigen sie in der Regel acht Stunden. Ist der letzte Block sauber, fangen die Kräfte beim nächsten Einsatz wieder von vorne an. Einmal im Jahr stehen zur großen Inventur und Wartung die Maschinen bei thyssenkrupp Stahlkontor für eine Woche still.

Auch hier vertrauen die Krefelder auf das Know-how von Piepenbrock. Neben geplanten Einsätzen wird der Gebäudedienstleister für Sonderreinigungen angefragt, sollte es zwischenzeitlich zu einer Störung kommen. Das wird erforderlich, wenn beispielsweise ein Zylinder platzt und dadurch eine große Menge Öl aus der Maschine austritt. Markus Belgardt, Stützpunktleiter Instandhaltung bei Piepenbrock, freut sich über den weiteren Auftrag für thyssenkrupp und das positive Feedback, durch das dieser überhaupt entstanden ist: „Für uns ist es eine schöne Bestätigung, wenn unsere Dienstleistungen gut ankommen und wir weiterempfohlen werden. thyssenkrupp ist für uns ein wichtiger Kunde, mit dem wir schon seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten – unter anderem in der Industriereinigung.“

Hohe Sicherheit für sensiblen Einsatz

Bei der Reinigung müssen die Piepenbrocker die Besonderheiten der Anlage berücksichtigen. Einige Teile können nur über Podeste in verschiedenen Höhen erreicht werden. Sobald es nach oben geht, ist anschnallen Pflicht. Nicht nur deshalb wird Sicherheit bei thyssenkrupp Stahlkontor großgeschrieben. „Wir legen großen Wert auf die Sicherheit unserer Mitarbeiter und haben die Piepenbrocker zu unseren Sicherheitsvorkehrungen und zur Arbeitssicherheit geschult. Gereinigt wird im Einweganzug mit Sicherheitsschuhen, Chemiehandschuhen, Schutzbrille und Helm“, erklärt Schumann.

„Damit jeder weiß, worauf es ankommt, besprechen wir vor jeder Schicht den genauen Plan. Fingerspitzengefühl ist bei der Maschinenreinigung auf jeden Fall gefragt“, betont Schumann. „Unsere Anlagen setzen sich aus hochsensiblen Teilen zusammen. Die Initiatoren, Weg- und Abstandmesser sowie die Lichtschranken können leicht verstellt oder beschädigt werden. Das darf auf keinen Fall passieren.“ Bisher ist das auch nicht vorgekommen. „Die Piepenbrocker arbeiten immer sehr vorsichtig. Darauf kann ich mich verlassen.

Freunde der ganz kurzen Wege

In der Kommunikation kann sich Schumann auf Belgardt verlassen. „Wenn Bedarf da ist, greife ich zum Hörer und weiß genau, wen ich ansprechen muss. Herr Belgardt ist mein erster Ansprechpartner bei Piepenbrock. Mit ihm plane ich den Arbeitseinsatz und brauche mich nicht weiter darum zu kümmern“, weiß Schumann die Abläufe zu schätzen. „Ein Anruf genügt – und mein Anliegen wird schnell umgesetzt. Ganz unkompliziert. Das erleichtert meine Arbeit und ich kann mich um andere wichtige Dinge kümmern.“

Auch Belgardt schätzt die gute und verbindliche Zusammenarbeit: „Wir können uns immer auf die Absprachen des anderen verlassen und sind Freunde der ganz kurzen Wege. Wenn ich beruflich in der Nähe bin, schaue ich natürlich auch gerne persönlich vorbei.“ Die Frage, wie zufrieden Schumann mit den Dienstleistungen von Piepenbrock ist, beantwortet er kurz und eindeutig mit „Daumen hoch“ und fügt hinzu: „Es läuft gut. Wir vertrauen auf Piepenbrock als Dienstleister – und haben bislang nur positive Erfahrungen gesammelt. So kann es gerne weitergehen.“

Artikel downloaden

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.