Wirtschaft, Zukunft und süße Teilchen

6218

Jahrestreffen des BVMW Stuttgart.

Am Montag, dem 25. März, fand der achte Jahresempfang des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) Stuttgart im großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses statt. Rund 60 Gäste folgten der Einladung und nutzen die Gelegenheit zum fachlichen und kollegialen Austausch. Für das leibliche Wohl war mit einem Kuchenbuffet bestens gesorgt. Die süßen Teilchen hatte die Piepenbrock-Niederlassung Esslingen bereitgestellt. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart.

Besonderes Highlight des Nachmittags waren die Vorträge von Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Technologiebeauftragter des Landes Baden-Württemberg und Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation, und Dr.-Ing. Thomas Fischer, Stellvertretender Leiter Management Research der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung. Wilhelm Bauer beleuchtete die Möglichkeiten der Digitalisierung unter dem Titel „Technik in Baden-Württemberg – Spitze sein und Spitze bleiben“.

Seine Ausführungen leitete er mit einem anschaulichen Beispiel seiner letzten China-Reise ein. Dort lägen vor den Straßenmusikern keine Hüte mehr, sondern ein QR-Code, über den die Zuhörer ihre monetäre Wertschätzung digital zum Ausdruck bringen könnten. Thomas Fischer sprach über Fasern und Textilien als Werkstoff der Zukunft und startete mit einem beeindruckenden Vergleich in seinen Vortrag: „Ein gutes Herrenhemd ist genauso teuer wie ein neuer Porsche… pro Kilo.“

Ausbau von Netzwerken

An der Veranstaltung des BVMW nahmen auch Fabian Erkert und Wolfgang Bötsch von Piepenbrock teil. Der Niederlassungsleiter aus Esslingen und der Beauftragte der Geschäftsführenden Gesellschafter nutzen die spannende Veranstaltung, um das Portfolio des Gebäudedienstleisters zu präsentieren, bestehende Verbindungen zu stärken und neue Kontakte zu knüpfen.

„Auch diese Veranstaltung des BVMW hat wieder einmal gezeigt, dass strategische Partnerschaften zunehmend das Bild beim Ausbau von Netzwerken bestimmen, auch über die Branchengrenzen hinaus“, verdeutlichte Wolfgang Bötsch die Wichtigkeit von Netzwerktreffen wie dem Jahresempfang.

Bild: Fabian Erkert, Kurt Mezger, Dr.-Ing. Thomas Fischer,  Prof. Dr. Wilhelm Bauer und Wolfgang Bötsch beim Jahrestreffen des BVMW Stuttgart. (Quelle: Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH + Co. KG)

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.