DGUV V3 Prüfungen (vormals BGV A3 Prüfungen) gehören heute zum Pflichtprogramm für alle Unternehmen. Elektrische Betriebsmittel, Anlagen sowie die gesamte Gebäudeelektrik sind in regelmäßigen Abständen auf ihre Sicherheit zu prüfen. Damit sollen Arbeitsunfälle vermieden sowie Sach- und Personenschäden vorgebeugt werden. Arbeitgeber sind entsprechend der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 verpflichtet, alle elektrischen Geräte und Anlagen, die im Unternehmen verwendet werden, in festgelegten Intervallen prüfen zu lassen. Heute enthalten beinahe alle Gebäude- und Feuerversicherungspolicen die Forderung nach einer regelmäßigen Kontrolle der elektrischen Arbeitsmittel durch eine Elektrofachkraft. Können entsprechende Überprüfungen im Schadensfall nicht nachgewiesen werden, besteht die Gefahr, dass die Versicherung nicht reguliert. Damit Sie auf der sicheren Seite sind, übernimmt Piepenbrock die Organisation und Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen DGUV Prüfungen für Sie.

  Dazu gehören:

  • die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach DGUV V3 (ehemals BGV A3) sowie
  • die Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel nach DGUV V3 (ehemals BGV A3).

Wir dokumentieren alle unsere Services gerichtsfest und setzen für die Prüfung Ihrer elektrischen Betriebsmittel ausschließlich ausgebildete Fachkräfte ein.
Vertrauen Sie auf die Expertise eines spezialisierten Dienstleisters! Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf:

Kostenloses Angebot

Mit DGUV-Prüfungen Arbeitsunfällen und Schäden vorbeugen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung schreibt in ihrer DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) die Prüfung aller ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel von der Handbohrmaschine über das Ladekabel bis hin zum Drucker vor. Neben diesen ortsveränderlichen Geräten sind auch ortsfeste elektrische Maschinen und Anlagen sowie die Gebäudeelektrik in festgelegten Intervallen auf ihre Betriebssicherheit zu prüfen. Dazu zählen beispielsweise Werkzeugmaschinen, Unterverteilungen oder Produktionsanlagen. Während ortsfeste elektrische Betriebsmittel und Anlagen fest angebracht sind, keine Tragevorrichtung haben und aufgrund von Masse und Bauweise an ihren Standort gebunden sind, können ortsveränderliche Betriebsmittel während der Benutzung leicht bewegt oder von einem Einsatzort zum anderen gebracht werden.

Ihre Vorteile bei den DGUV Vorschrift 3 Prüfungen von Piepenbrock

Kundenvorteile PiepenbrockAusgebildete Elektriker mit modernstem Equipment
Bei DGUV Vorschrift 3 Prüfungen von Piepenbrock kommen ausschließlich ausgebildete Fachkräfte zum Einsatz. Während andere Unternehmen mit elektrotechnisch unterwiesenem Personal arbeiten, vertrauen wir für Ihre Sicherheit auf fachliche Kompetenz. Im Zusammenspiel mit unserem modernen Prüfequipment bieten Ihnen unsere Elektriker einen umfassenden Service.

Kundenvorteile PiepenbrockFlexibilität und bundesweite Verfügbarkeit
Für Sie sind wir bundesweit im Einsatz. Dabei stellen wir uns exakt auf Ihre Bedürfnisse ein und planen mit Ihnen gemeinsam das Vorgehen. Egal ob Filialist, Klein- oder Großunternehmen: Wir haben die passende Lösung für Ihren Bedarf! Mit uns gewinnen Sie Flexibilität: Unsere Prüftechniker kommen mit ihren Prüfwagen direkt zu Ihren Geräten und nicht umgekehrt. Somit ist ein kundenseitiges Sammeln aller Prüflinge nicht erforderlich. Schonen Sie Ihre personellen Ressourcen, vermeiden Sie lange Stillstandzeiten und nutzen Sie Ihre Geräte wieder unmittelbar nach der Prüfung.

Kundenvorteile PiepenbrockPrüfungen rechtssicher dokumentiert
Von der Erfassung per Barcode, der Inventarisierung und Zuordnung der entsprechenden Prüfprotokolle in einer Datenbank gestalten wir einen stringenten Prozess. Wir gewährleisten, dass alle Prüfungen sauber und rechtssicher dokumentiert sind.

Kundenvorteile PiepenbrockKostentransparenz und -effizienz
Sie suchen hochwertige Dienstleistungen zu einem fairen Preis? Dann sind Sie bei Piepenbrock richtig. Wir schlüsseln unsere Leistung für Sie detailliert auf, sodass Sie zu jeder Zeit über die volle Kostenkontrolle verfügen.

Piepenbrock übernimmt die DGUV-Prüfungen für Sie!

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder interessieren sich für andere Dienstleistungen des Gebäudemanagements? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Auf Wunsch unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Als einer der größten Facility-Management-Dienstleister in Deutschland verfügt Piepenbrock über langjährige Erfahrung und die notwendigen Ressourcen, um Ihre Anforderungen optimal zu erfüllen. Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Kontakt

DGUV-Prüfungen: Häufig gestellte Fragen

Welche Betriebsmittel müssen nach DGUV V3 geprüft werden?

Die DGUV Vorschrift 3 schreibt wiederkehrende Prüfungen aller ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel in einem Unternehmen vor. Im Büro betrifft das zum Beispiel Computer, Bildschirme, Ladekabel, Steckerleisten, Netzgeräte, Wasserkocher, Kaffeemaschinen und Drucker. Auch in Werkstätten findet sich eine große Zahl an Geräten, die nach DGUV V3 regelmäßig zu prüfen sind. Dazu zählen unter anderem Handbohrmaschinen, Kabeltrommeln, Kreissägen, Sauger, Schleifmaschinen, Stichsägen und Verlängerungskabel.

Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV V3 gilt ebenfalls die Überprüfung ortsfester elektrischer Anlagen. Beispiele hierfür sind Werkzeugmaschinen, Hausinstallationen, Produktionsstraßen und Elektroverteilungen.

Wie läuft die DGUV-Prüfung ab?

Im Zuge der Prüfung erfassen Piepenbrocks spezialisierte Prüftechniker jedes einzelne Gerät, versehen es mit einem Barcode und pflegen es in eine Online-Datenbank ein. Im Anschluss an die Sichtprüfung nach den Vorgaben der VDE kommt eine spezielle Software zum Einsatz, die je nach Betriebsmittelart beispielsweise den Schutzleiter- und Isolationswiderstand sowie den Berührungsstrom misst. Alle Messergebnisse werden direkt in der Datenbank den Betriebsmitteln zugeordnet. Nach bestandener Kontrolle versehen unsere Prüftechniker die Geräte mit einer Prüfplakette. So wissen Sie als Kunde immer genau, wann die Prüffrist abläuft und die nächste Geräteprüfung ansteht. Als Auftraggeber erhalten Sie anschließend eine komplette Übersicht inklusive aller Prüfprotokolle in digitaler Ausfertigung. Auf diese Weise kommen Sie Ihren Arbeitgeberpflichten umfassend nach. 

Was sind die Prüffristen für Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3?

Je nach Einsatzort und in Abhängigkeit der Fehlerquote bei zurückliegenden Prüfungen sind bei ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln Prüffristen zwischen 12 und maximal 24 Monaten einzuhalten. In Werkstätten und Produktionsbereichen müssen nach DGUV Vorschrift 3 mindestens alle 12 Monate Prüfungen durchgeführt werden. In Verwaltungsgebäuden kann das Intervall bei entsprechenden Prüfergebnissen auf bis zu 24 Monate festgesetzt werden. Länger ist das Prüfintervall bei ortsfesten Betriebsmitteln, die in der Regel im Abstand von 48 Monaten einer Kontrolle unterzogen werden müssen.

Wer darf DGUV-Prüfungen durchführen?

Für die Prüfungen setzt Piepenbrock ausschließlich befähigte Personen ein, die für die Erfordernisse der Prüfservices geschult sind und die Vorgaben der DGUV Vorschrift 3 genau kennen. Die Festlegungen in den Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) 1203 „Befähigte Personen – Besondere Anforderungen – Elektrische Gefährdungen“ schließen heute eine Prüfung alleine durch „elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP)“ aus – sie dürfen im Rahmen des Prüfablaufs lediglich unterstützende Aufgaben für die Elektrofachkraft übernehmen. Piepenbrock setzt für Prüfungen elektrischer Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 ausschließlich ausgebildete Prüftechniker mit einer abgeschlossenen elektrotechnischen Berufsausbildung ein – mit unseren Dienstleistungen sind Sie auf der sicheren Seite!

Welche Leistungen beinhaltet die DGUV V3 Prüfung durch Piepenbrock?

Prüfungen von elektrischen Betriebsmitteln nach DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) sind mehrstufige Prozesse. Piepenbrock bietet Ihnen den kompetenten Rundumservice, damit Sie sich entspannt zurücklehnen können. Wir führen nach den Regularien der Vorschriften VDE 0105-100 und VDE 0701-0702 die folgenden Maßnahmen durch:

  • Bestandsaufnahme der vorhandenen elektrischen Betriebsmittel
  • Sichtprüfung auf Beschädigungen oder Mängel
  • Durchführung der sicherheitsrelevanten Messungen wie zum Beispiel der Isolationswiderstände und Ableitströme
  • Prüfung und Messung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen einschließlich der Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen
  • Nachweis der sicheren Trennung
  • Funktionsprüfung und Beurteilung der Betriebssicherheit
  • Ausfertigung des gerichtsfesten Prüfprotokolls


Für die elektrische Überprüfung setzen wir modernste Messgeräte, die in regelmäßigen Abständen gewartet und kalibriert werden, sowie spezielle Software ein. Wir messen:

  • Schutzleiterwiderstand
  • Isolationswiderstand
  • Schutzleiterstrom
  • Berührungsstrom
  • Ersatzableitstrom
  • Erdungswiderstand

Piepenbrock als Gesamtlösungsanbieter im Gebäudemanagement

Wir liefern Gebäudedienstleistungen aus einer Hand. Sie benötigen nicht nur Prüfungen elektrischer Betriebsmittel, sondern interessieren sich darüber hinaus für Instandhaltung, Gebäudereinigung oder Sicherheitsdienstleistungen? Dann sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Profitieren Sie von den Synergien, die wir Ihnen als ganzheitlich aufgestellter Dienstleister bieten können. Was können wir für Sie tun? Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Kontakt

Dienstleistungen, die Sie vielleicht interessieren könnten