Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt vertraut auf Unterhaltsreinigung von Piepenbrock

20.06.2024, Osnabrück/Ulm

Neuauftrag am DLR-Standort Ulm

Während die Fachleute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Schlüsseltechnologien von morgen erforschen und entwickeln, sorgt die Piepenbrock Unternehmensgruppe für eine saubere Arbeitsumgebung. Seit Januar 2024 ist der Gebäudedienstleister aus Osnabrück mit der Unterhaltungsreinigung am Standort des DLR in Ulm beauftragt.

Wer zwischen Quanten, künstlicher Intelligenz und hochmodernen Supercomputern arbeitet, muss sich auf ein sauberes Arbeitsumfeld verlassen können. Das DLR im baden-württembergischen Ulm vertraut dabei auf die Dienstleistungen von Piepenbrock. Das Familienunternehmen gewann die Ausschreibung und kümmert sich seitdem um die Unterhaltsreinigung in den Büros, Laboren, Besprechungsräumen, auf Verkehrs- und Nutzflächen sowie in der Kantine des Forschungsstandortes. „Wir möchten sicherstellen, dass das DLR sich voll auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann“, erklärt Norbert Erdhofer, Niederlassungsleiter bei Piepenbrock in Neu-Ulm. Es gehe ihm und den Mitarbeitern darum, seine Kunden bestmöglich zu entlasten.

Freundliche und lösungsorientierte Zusammenarbeit

Dem DLR sind Sauberkeit, Ordnung und die Einhaltung strenger Hygienevorschriften besonders wichtig. Auf individuelle Anforderungen gehe Piepenbrock bei der Auftragsausführung selbstverständlich gerne ein. Die Verantwortlichen beim DLR in Ulm zeigen sich dankbar für eine gute Zusammenarbeit mit Piepenbrock, die sich immer freundlich und lösungsorientiert gestalte. Der regelmäßige und enge Austausch aller Beteiligten hilft dabei, etwaige Herausforderungen zügig zu lösen und die Reinigungsarbeiten vor Ort schnell und zuverlässig durchzuführen.

Über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt forscht für die Bundesrepublik Deutschland in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Es entwickelt Technologien für eine nachhaltige Zukunft und trägt gleichzeitig zum Technologietransfer bei, der den deutschen Wirtschaftsstandort stärken soll. Die wissenschaftliche Arbeit des DLR ist in nationale und internationale Kooperationen eingebunden. Das DLR besteht bundesweit aus 30 Standorten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeitende. Der Hauptsitz befindet sich in Köln.