Predictive Maintenance von Piepenbrock

Die Zukunft vorhersagen

Wie wäre es, wenn Sie einen Blick in die Glaskugel werfen und vorhersehen könnten, wann Ihre Maschinen wahrscheinlich ausfallen? Dank Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) ist das möglich – und zwar mit Predictive Maintenance. Sensoren erheben Echtzeit-Daten von Ihren Anlagen. Daraus lässt sich ihr aktueller Zustand ermitteln. Es sind Prognosen machbar, wann die Ausfallwahrscheinlichkeit am größten ist und der optimale Zeitpunkt für eine Wartung gekommen ist. Das Ergebnis: Maschinen, auf die Sie sich verlassen können – und geringere Kosten.

Sie sind noch auf der Suche nach der optimalen Instandhaltungsstrategie? Soll es die ausfallorientierte Instandhaltung, die vorbeugende oder die vorausschauende Instandhaltung sein? Mit unserer Erfahrung finden wir gemeinsam den richtigen Mix für Ihren Anlagenpark. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Beratung oder Angebot anfragen

Ihre Vorteile

Unsere Erfolgsfaktoren in der vorausschauenden Instandhaltung

Verantwortungsvoll – Kundenvorteile

Ob reaktiv, vorbeugend oder vorausschauend – von uns erhalten Sie alle Leistungen in der Instandhaltung. Unsere erfahrenen Fachkräfte beraten Sie kompetent, wenn es darum geht, die optimale Instandhaltungsstrategie für Sie auszuwählen.

Ob reaktiv, vorbeugend oder vorausschauend – von uns erhalten Sie alle Leistungen in der Instandhaltung. Unsere erfahrenen Fachkräfte beraten Sie kompetent, wenn es darum geht, die optimale Instandhaltungsstrategie für Sie auszuwählen.

Ein Ansprechpartner – Kundenvorteile

Professionelles und modernes Instandhaltungsmanagement: Die Mischung aus erfahrenen Mitarbeitern und Mitgliedschaften in Fachverbänden macht’s möglich. Unsere Elektriker, Mechaniker und Mechatroniker sind schon lange im Industrieservice tätig. Sie…

mehr anzeigen

Professionelles und modernes Instandhaltungsmanagement: Die Mischung aus erfahrenen Mitarbeitern und Mitgliedschaften in Fachverbänden macht’s möglich. Unsere Elektriker, Mechaniker und Mechatroniker sind schon lange im Industrieservice tätig. Sie kennen sich bestens aus. In Branchen- und Fachverbänden tauschen wir uns zudem mit anderen Experten aus. Zum Beispiel in der Gesellschaft für Instandhaltung, im Verein Deutscher Ingenieure oder im Forum Vision Instandhaltung.

weniger anzeigen

Qualität – Kundenvorteile

Mit unserer umfangreichen Expertise und langjährigen Erfahrung in der Instandhaltung funktionieren Ihre Maschinen einwandfrei. Ausfälle und Stillstände sind die Ausnahme. Ihre Produktion läuft wie geschmiert.

Mit unserer umfangreichen Expertise und langjährigen Erfahrung in der Instandhaltung funktionieren Ihre Maschinen einwandfrei. Ausfälle und Stillstände sind die Ausnahme. Ihre Produktion läuft wie geschmiert.

Arbeiten in der Hightech-Fabrik

Arbeiten in der Hightech-Fabrik

Fab 1 – hinter dieser unscheinbaren Bezeichnung verbirgt sich das größte und modernste Halbleiterwerk Europas. Globalfoundries produziert am Standort Dresden in Reinräumen...

Jetzt herunterladen Zur Erfolgsgeschichte

Erfolgsgeschichten

Zusammen mehr erreichen

Erst wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch. Das schaffen wir nur gemeinsam. Wie wir das umsetzen? Das zeigen wir Ihnen mit einem Blick hinter die Kulissen. Machen Sie sich ein eigenes Bild von unserer Arbeit bei den Kunden vor Ort. Lesen Sie einfach unsere Erfolgsgeschichten!

Referenzen, die sich sehen lassen können

Was ist Predictive Maintenance?

Es gibt viele Instandhaltungsstrategien, eine davon ist Predictive Maintenance, zu Deutsch: vorausschauende Instandhaltung oder prädiktive Instandhaltung. Ihr Ursprung: Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT). Dabei erheben Sie Zustandsdaten von Ihren Maschinen und Anlagen – und zwar in Echtzeit. Das können die Temperatur, Drehzahl oder Stromaufnahme sein, aber auch Schwingungsbilder oder Öl-Analyse-Ergebnisse. Bis hierhin spricht man auch von Condition Monitoring (deutsch: Zustands-Überwachung).

Predictive Maintenance geht noch einen Schritt weiter. Neben der Datenerhebung werden hier auch Aussagen über die Zukunft getroffen: Wie entwickelt sich die Maschine weiter? Wann fällt sie wahrscheinlich aus? Wie lange ist die Lebensdauer der Maschine noch? Wann sollten Sie diese am besten warten?

Die Informationen führen zum Beispiel dazu, dass Sie Ihre Bauteile nur noch austauschen, wenn sie bereits so abgenutzt oder alt sind, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass sie sowieso bald ausfallen. Ein Wälzlager tauschen Sie dann beispielsweise nicht mehr vorsorglich nach 3.000 Betriebsstunden aus, wenn es wahrscheinlich 7.000 Betriebsstunden funktioniert hätte – sondern nach 7.000 Betriebsstunden.

Mit prädiktiver Instandhaltung ergreifen Sie die richtigen Maßnahmen, schon bevor Ihre Maschine weniger leistet – und das möglichst kosten- und ressourceneffizient. Denn Bauteile tauschen Sie nicht mehr unnötig aus. Dadurch sinken die Instandhaltungskosten. Ihre Maschinen arbeiten zuverlässiger. Ihre Ausfall- und Ausfallfolgekosten sinken also auch. Ihre vorbeugende Wartung wird so zu einer vorausschauenden Wartung, Ihre reaktive Instandsetzung zu einer geplanten Instandsetzung.

Handeln Sie vorausschauend und setzen Sie auf Predictive Maintenance. Lassen Sie sich dazu professionell von uns beraten. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf!

Was ist der Unterschied zwischen Predictive Maintenance und Preventive Maintenance?

Gute Frage! In der vorbeugenden Instandhaltung – Preventive Maintenance – bestimmen wir Wartungsintervalle anhand von theoretischen Ausfallraten oder der durchschnittlichen Lebensdauer von Baugruppen und Verschleißteilen. Die vorausschauende Instandhaltung stützt sich dahingegen auf Daten, die Auskunft über den tatsächlichen Zustand und die Leistung von Anlagen geben. Instandhaltungsmaßnahmen führen wir somit nur durch, wenn sie wirklich erforderlich sind. Dafür ermitteln wir Prognosen über Ausfallwahrscheinlichkeiten Ihrer Maschinen.

Anders sieht es in der vorbeugenden Instandhaltung aus. Hier besteht die Gefahr, dass Maschinenkomponenten ausgetauscht werden, obwohl sie bis zur nächsten Wartung noch einwandfrei funktioniert hätten. Denn wie stark Anlagen genutzt und beansprucht werden, ist von Unternehmen zu Unternehmen anders.

Sie haben Fragen zur Instandhaltung?

Ihr zentraler Ansprechpartner

Lukas Tobergte
Projektleiter Technisches Management Instandhaltung
Tel.: +49 541 5841-746

Anfrage senden
Lukas Tobertge Projektleiter Technisches Management Instandhaltung bei Piepenbrock

Wann ist Predictive Maintenance sinnvoll und was ist bei der Implementierung zu beachten?

  • Sie haben Maschinen, bei denen ein Stillstand hohe Umsatzverluste oder Folgeschäden verursacht und damit auch hohe Kosten?
  • Sie setzen ein und denselben Maschinentypen häufiger ein oder Ihre Maschinen fallen häufiger aus?
  • Baugruppen in festgelegten Intervallen zu wechseln, ist mit hohen Personal- oder Materialkosten verbunden? Daher möchten sie diese so lange wie möglich nutzen und gleichzeitig das Risiko ungeplanter Ausfälle minimieren?
  • Wenn Ihre Maschine defekt ist, kann das lebensgefährlich sein?
  • Oder sind Sie sogar selbst Maschinenhersteller?

Dann sollten Sie auf Predictive Maintenance setzen.

Die Strategie ist in der Branche bereits in aller Munde. Komplett angewendet wird sie aber erst in wenigen Unternehmen. Das liegt insbesondere an der benötigten Technik. Denn die Vorausschauende Instandhaltung setzt einiges voraus, damit sie erfolgreich funktioniert:
Ihre Maschinen und Anlagen müssen mit Sensoren ausgestattet werden. Es entstehen riesige Datenmengen in verschiedenen Formaten. Die müssen gespeichert, verarbeitet und analysiert werden. Dafür sind Künstliche Intelligenz, Algorithmen und Datenbanken mit großen Kapazitäten erforderlich. Ihre Mitarbeiter müssen die Ergebnisse aus der KI und den Algorithmen lesen, auswerten und interpretieren können. Und sie müssen sich mit den eingesetzten Systemen und Sensoren auskennen. Denn sie sind es, die die Messgrößen und Parameter im Vorfeld festlegen und die Sensoren richtig einstellen.

Sie sind bereit, die Voraussetzungen in Ihrem Unternehmen zu schaffen oder erfüllen diese bereits? Dann gestalten Sie Ihre Instandhaltung mit Predictive Maintenance noch effizienter.

Allein ist Ihnen das zu viel? Kein Problem! Dann beauftragen Sie einen spezialisierten Instandhaltungsdienstleister – uns! Wir unterstützen Sie dabei, alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Kontaktieren Sie uns jetzt gleich!

Schritt für Schritt: Wie funktioniert Predictive Maintenance?

Von der Installation der Sensoren über die Datenerhebung, -auswertung und -interpretation bis zu Prognosen und zur vorausschauenden Wartung – Predictive Maintenance lässt sich in einzelne Schritte einteilen:

Schritt 1: Messgrößen bestimmen und Sensoren installieren

Zuerst entscheiden Sie, in welchen Bereichen und an welchen Maschinen Sie am besten auf Predictive Maintenance setzen. Anschließend bestimmen Sie, was an den verschiedenen Anlagen gemessen werden soll. Damit Sie die Daten an Ihren Maschinen überhaupt erheben können, müssen Sie diese erst einmal mit Sensoren ausstatten. Moderne Maschinen haben diese bereits. Sind Ihre Maschinen schon älter, können Sie diese nachrüsten. Die Sensoren brauchen Sie, um die Daten dauerhaft zu erfassen.

Schritt 2: Daten erheben

Sind alle ausgewählten Anlagen mit Sensoren ausgestattet, werden die Daten erhoben. Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten: Infrarot- und Akustik-Messungen, Schwingungsanalysen oder Schallpegelmessungen. Aber auch automatisch erfasste Prozess- und Maschinendaten geben Aufschluss über Ihren Maschinen-Zustand, zum Beispiel die Stromaufnahme, Drücke, die Temperatur oder Geschwindigkeiten. Sie ahnen bestimmt, dass da große Mengen an Daten zusammenkommen. Man spricht auch von Big Data. Diese werden über die Sensoren erfasst, gespeichert und übermittelt. Dafür sind große Datenbanken erforderlich.

Schritt 3: Daten auswerten und interpretieren

Allein, ohne technische Hilfe, können Sie die riesigen Datenmengen nicht analysieren. Das erfordert Künstliche Intelligenz (KI) und Algorithmen. Die Ergebnisse bilden die Basis, um daraus Prognosen über Ausfallwahrscheinlichkeiten und den zukünftigen Maschinen-Zustand abzugeben.

Schritt 4: Prognosen abgeben

Anhand der Analyse-Ergebnisse lassen sich Vorhersagen darüber treffen, wann eine Maschine höchstwahrscheinlich ausfällt, wann Sie diese also am besten warten und instandsetzen oder Bauteile austauschen.

Ein Beispiel

Mal angenommen, die Zustandsdaten Ihrer Maschine ergeben, dass sie zu 99 Prozent noch 1.000 Betriebsstunden einwandfrei funktioniert, zu 90 Prozent 1.700 Betriebsstunden und zu 70 Prozent 2.000 Betriebsstunden. Dann wägen Sie ab, wann der optimale Zeitpunkt für eine vorausschauende Wartung oder Instandsetzung ist. Dafür stellen Sie die Kosten einer geplanten Instandsetzung den Ausfall- und Ausfallfolgekosten gegenüber. Mögliches Ergebnis: Sie sollten Ihre geplante Instandsetzung – bei der Sie beispielsweise Lager und Wellen oder den Motor wechseln – nach 1.700 Betriebsstunden durchführen. Also planen Sie die Instandsetzung dementsprechend ein.

Ihr großer Mehrwert mit Predictive Maintenance: Sie erhalten genaue Informationen über den Zustand und die Leistungsfähigkeit Ihrer Anlagen. Ihre Instandhaltungsmaßnahmen können Sie so deutlich besser und vor allem effizienter planen.
Holen Sie das Optimum aus Ihren Maschinen heraus – mit uns als Ihrem Instandhaltungs-Experten. Wir übernehmen auf Wunsch den gesamten Instandhaltungsprozess für Sie – von der Datenerhebung und -analyse über die Abgabe von Prognosen bis zur Wartung. Kontaktieren Sie uns dafür einfach!

Was sind die Vorteile von Predictive Maintenance?

Richtig umgesetzt bieten Ihnen Predictive Maintenance und die vorausschauende Wartung viele Vorteile:

  • Ihre Anlagen haben eine längere Lebensdauer und funktionieren verlässlicher.
  • Die Gefahr für Unfälle durch defekte Maschinen sinkt. Die Anlagensicherheit steigt.
  • Stillstands-Zeiten Ihrer Maschinen verringern sich, Ausfallkosten sinken. Ihre Wirtschaftlichkeit steigt.
  • Sie erhöhen die Leistung Ihrer Maschinen, da Sie diese stetig überwachen und analysieren. Auf lange Sicht steigt Ihre Produktivität.

Welche Unternehmen nutzen Predictive Maintenance?

Zwar noch nicht überall, aber in einigen Branchen ist Vorausschauende Instandhaltung schon fester Bestandteil:

In der Automobil-Branche

In der Automobilbranche sind Sensoren im Motor und Fahrwerk installiert. Dadurch werden beschädigte Fahrzeugteile schon identifiziert, bevor sie ausfallen. So können sie rechtzeitig ausgetauscht werden. Ölwechsel nach starren Zyklen gibt es hier auch nicht mehr. Stattdessen wird der Ölzustand mithilfe von KI bestimmt – anhand der gefahrenen Kilometer und dem Fahrverhalten. Daraus wird der optimale Zeitpunkt für den Ölwechsel ermittelt. Teure Reparaturen oder Ausfälle werden so im besten Fall vollständig vermieden.

In der Luftfahrt

In der Luftfahrt trägt Vorausschauende Instandhaltung zur Sicherheit der Passagiere bei. Denn mögliche Gefahren an Turbinen oder hydraulischen Pumpen werden früh sichtbar. Die Teile können rechtzeitig ausgetauscht werden. So kommt es auch zu weniger Flugzeugausfällen – und hohe Kosten durch reaktive Wartungen und Instandsetzungen werden vermieden.

Im Schienenverkehr

Mit Predictive Maintenance können Spurlücken erkannt oder der Zustand von Weichenmaschinen stetig überwacht werden. Verschlechtern sich diese, wird das frühzeitig deutlich. Ersatzteile können schon vor einem Ausfall bestellt werden. Verzögerungen im Betriebsablauf? Ungeplante Zugausfälle? Die werden so immer seltener.

In der Windenergie

Ersatzteile für moderne Windkraftanlagen zu beschaffen, bedeuten hohen Aufwand und lange Vorlaufzeiten. Umso besser, wenn intelligente Algorithmen in der Vorausschauenden Instandhaltung Prognosen über Ausfallwahrscheinlichkeiten von Bauteilen abgeben – zum Beispiel mithilfe von Schwingungsanalysen. Ersatzteile können rechtzeitig bestellt und Ausfälle fast vollständig vermieden werden.

In der Produktion

Für Maschinenhersteller und Unternehmen, die denselben Maschinentypen häufiger einsetzen oder bei denen Maschinen immer wieder ausfallen, wird Predictive Maintenance immer wichtiger. Aus den Daten der Sensoren und Ergebnissen der Algorithmen werden Fehler und deren Ursachen frühzeitig erkennbar. Sie können behoben werden, bevor sie Schaden anrichten.

Entdecken Sie noch mehr

Unsere Dienstleistungen sind nicht alles. Wir haben noch mehr zu bieten. Ob Fachbeiträge, nachhaltige Aktionen, Tipps oder Mitarbeiter-Geschichten – in unserem Blog erhalten Sie spannende Einblicke in unsere Piepenbrock Welt. Schauen Sie mal rein!

Zum Blog

Newsletter

Nichts verpassen und Neuigkeiten abonnieren!